Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball-Landesliga

FCF: Gastiert ein Ex-Bundesliga-Spieler an der Brandheide?

Frohlinde. Der FC Frohlinde empfängt am Donnerstagabend, 29. März, im Nachholspiel den TuS Wiescherhöfen. Dort im Kader steht auch ein Ex-Bundesliga- und Nationalspieler.

FCF: Gastiert ein Ex-Bundesliga-Spieler an der Brandheide?

Daniel Schultz, Keeper beim FC Frohlinde, könnte es mit Ex-Bundesliga- und Nationalspieler Mike Hanke zu tun bekommen. Foto: Volker Engel

Mit dem Spiel am heutigen Donnerstagabend gegen den TuS Wiescherhöfen (12.) beginnen für den FC Frohlinde (13.) in der Fußball-Landesliga die Wochen der Wahrheit. Wohin geht der Zug für den Aufsteiger in der Tabelle hin? Wird es ein Express weiter nach oben, oder pendelt die Elf im Bummeltempo im unteren Bereich der Tabelle herum?

Mit Wiescherhöfen kommt ein Gast an die Brandheide, der vor dem Anstoß um 19.30 Uhr zwei Zähler mehr auf dem Punktekonto hat. Die Möglichkeit, sich gegen den Mitaufsteiger auf Augenhöhe zu verbessern, scheint gegeben. Das Hinspiel hatte Frohlinde mit 1:3 verloren, aber kaum jemand will mehr von den auch dort guten Szenen berichten.

Dennis Lauth kehrt zurück

So sagte Trainer Michael Wurst am Mittwoch: „Ich kann das gar nicht mehr hören, dass wir eine gute Halbzeit gespielt haben; verloren ist verloren.“

Die ganze Konzentration vor dem Mammut-Programm in den nächsten Wochen liegt zunächst auf dem Team aus dem Kreis Hamm. Ob die Gäste mit ihrem früheren Bundesliga- und Nationalspieler Mike Hanke antreten, ist nicht sicher. Der ehemalige Schalker hatte sich beim ersten Einsatz für seinen Heimat-Club eine Verletzung zugezogen.

Auf Frohlinder Seite sitzt zum letzten Mal Spielertrainer Stefan Hoffmann seine vierwöchige Sperre ab. Doch der arg auf dem Feld Vermisste konnte berichten, dass Dennis Lauth, der sich nach dem Aufstieg zurückgezogen hatte, weiter aushilft.

Anzeige
Anzeige