Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holger Müller ist Busfahrer. Mit Leib und Seele. Eigentlich wollte er ja Flugkapitän werden. Stattdessen kutschiert er nun seine Passagiere im Gelenkbus durch Castrop-Rauxel.

Castop-Rauxel

, 27.06.2018

Holger Müller (58) hat einen großen Koffer in der Hand und steht an der Bushaltestelle „Betriebshof Witten“. Aber Holger Müller möchte nicht verreisen, sondern wartet auf den Bus. Es ist früher Nachmittag und für Müller ist es heute die erste Schicht nach seinem Urlaub. Seit 1983 wohnt er in Castrop-Rauxel und ist Busfahrer bei der Bogestra. Und das mit „Leib und Seele“, wie er sagt. Und wenn Müller hinter dem Steuer seines 18 Meter langen Gelenkbusses sitzt, in dem knapp 150 Menschen Platz finden, dann ist er in seinem Element. „Das Fahren hier ist mein Hobby, die Arbeit habe ich zu Hause“, sagt er lachend.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden