Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hallenfußball: Schwerins U 15 überrascht in Münster

MÜNSTER Für eine Überraschung sorgte die U15 des Bezirksligisten BG Schwerin bei einem mit Bezirks, Landes- und Regionalligisten gespickten Hallenturnier in Münster: Im kleinen Finale hatte Regionalligist RW Ahlen nach Achtmeterschießen nur mit einem Tor die Nase vorn.

Anzeige
Hallenfußball: Schwerins U 15 überrascht in Münster

Die C-Jugend der Spvg Schwerin, amtierender Hallenstadtmeister und in dieser Szene bei den Titelkämpfen gegen Arminia Ickern am Ball, überzeugte beim Turnier in Münster.

Trotz unerwartet guter Leistung flößte den "Europastädtern" besonders der vorherige Blick auf die Vorrundenpaarungen Respekt ein, war von BG-Coach Helmut Klein zu hören. Worauf auch die eher "schwachen Leistungen" seiner Schützlinge in den ersten beiden Spielen gegen Rhynern und Düsseldorf zurückzuführen seien, so Klein: "Mit schwachen taktischen Leistungen gingen die Spiele verdient verloren."

Die letzte Chance, doch noch mit einem Titel in die Heimat zurückzukehren, witterten die "Blau-Gelben" in der Partie gegen Preußen Münster. Zuvor noch von ihrem Trainer ins "Gebet" genommen, gab es nun nur noch ein "Hop- oder Top-Spiel". Worauf die Klein-Elf nach einem 2:1-Erfolg ins Viertelfinale einziehen konnte.

2:3 gegen Düsseldorf - Finalchance dahin

Dort trafen sie auf den bis dato verlustpunktfreien Bezirksligisten TuS Hordel, gegen den sie nach Aussage von Klein das Spiel von der ersten bis zur letzten Minute dominierten. Endergebnis 2:1. Der Einzug ins Finale sollte ihnen nach einem 2:3 gegen ihren Vorrundengegner BV 04 Düsseldorf dann jedoch verwehrt bleiben.

Im "kleinen Finale" gegen den Regionalligisten RW Ahlen wollten die Schweriner es den Zuschauern dann noch einmal richtig zeigen. Aber Regionalliga gegen Bezirksliga, geht das?

Zwei Strafstöße gehalten und doch verloren

Und wie! Nach trefferlosen zwölf Minuten war die Stunde von David Scholka und Keeper Jan Stezka gekommen. Trotz eines Treffers von Scholka und zwei parierten Achtmetern von Stezka musste sich Schwerin dennoch knapp mit 2:3 geschlagen geben. Besonders vom RW-Jugendkoordinator war nach der Partie Lob zu hören. Darüber hinaus bat er Schwerin um die Vereinbarung eines Testspieltermins, betonte Klein.

Anzeige
Anzeige