Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hubschrauber sucht Verletzten

HENRICHENBURG Mit einer Wärmebildkamera und einem Hubschrauber machte sich die Polizei am Sonntagmorgen auf die Suche nach einem Verletzten, der nach einem ´schweren Unfall auf der Suderwicher Straße geflüchtet war.

Unter Alkoholeinfluss, so die Polizei, kam der  23-jähriger Autofahrer am frühen Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr von der Fahrbahn ab und raste gegen einen Baum. Er konnte sich aus dem Wrack seines Autos befreien und flüchtete nach Zeugenaussagen humpelnd vom Unfallort.

Nach Einsatz eines Hubschraubers mit Wärmebildkamera stellte die Polizei den 23-Jährigen eine Dreiviertelstunde später ganz in der Nähe des Unfallortes. Der Mann war nur leicht verletzt und hatte bei dem schweren Crash "großes Glück gehabt", so ein Polizeisprecher. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und es wurde eine Blutprobe angeordnet.

An dem Wagen entstand Tatalschaden, der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 14 000 Euro.

Anzeige
Anzeige