Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jugendfußball: Schwerin erhält Schützenhilfe aus Herne

SCHWERIN Die B-Junioren der Spvg Schwerin sind auch nach dem siebten Spieltag der Fußball-Landesliga Spitze. Während die Castrop-Rauxeler einen 2:1 (1:0)-Sieg gegen die SG Wattenscheid II (10.) feierten, bekamen sie von Westfalia Herne (3.) eine 2:1-Schützenhilfe gegen den Verfolger SSV Buer (2.).

Anzeige
Jugendfußball: Schwerin erhält Schützenhilfe aus Herne

Sich nicht von der Spitze der Landesliga verdrängt wurden die B-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin (blaue Trikots). Gegen die SG Wattenscheid II verbuchte die Spvg einen 2:1-Sieg.

Daniel Schleume hatte gegen Wattenscheid für das 1:0 (20.) gesorgt. Der "blau-gelbe" Stürmer war mit einem gekonnten Drehschuss im Strafraum der Gastgeber erfolgreich.

Kurz nach der Pause dachten die Schweriner nach einem Eckball durch Dennis Wydra das 2:0 erzielt zu haben. Der Schiedsrichter versagte aufgrund eines Fouls gegen den SG-Keeper dem Tor die Anerkennung. Wirklich jubeln durften die Europastädter dann, als Florian Schnabel das Leder nach einem Sololauf im Netz versenkte (63.).

Danach geriet die Spvg mächtig unter Druck und kassierte das 2:1 (76.) nach einem Bochumer 16-Meter-Schuss. Mit Glück, Geschick sowie einigen gefährlichen Kontern durch Schleume, Mehmed Karaeli sowie Tobias Großmann sicherten die Schweriner den nach Aussage von Coach Andreas Horst "verdienten Sieg."

Mit ihrem ab Dienstag, 23. Oktober, neuen Trainer "incognito"unter den Zuschauern mussten sich die B-Junioren des Bezirksliga -Schlusslichts Spvg Schwerin II mit 1:6 (0:2) dem Tabellenführer TSV Marl-Hüls geschlagen geben.

Interims-Coach Peter Wachh war auch einen Tag nach der Niederlage verärgert ob der Vorstellung des Schiedsrichters: "Wir haben jetzt 14 Tage lang unsere Spieler wieder aufgebaut, und der macht mit drei Abseitstoren innerhalb von 15 Minuten alles kaputt." Phil Meyer traf zum zwischenzeitlichen 1:4. Zwei Wermutstropfen fallen in den Schweriner Frust: Patrick Wöhrmann (Handspiel) sowie Oguzhan Kuz (Beleidigung) sahen jeweils die "Rote Karte".

Krankes Trainer-Duo

Das erkrankte Trainer-Duo Helmut Klein/Martin Stetzka erfuhr beim 1:4 (0:1) ihrer C-Junioren der Spvg Schwerin (8.) beim Bezirksliga-Zweiten TuS Hordel keine Heilung. Jamie Golfmann, der bereits einmal zum Probetraining in Schwerin war, "schenkte" den Castrop-Rauxelern das schnelle Bochumer 1:0 (4.) ein.

Wie schon in den Spielen zuvor konnte das Mittelfeld durch eine Vielzahl von Fehlpässen nach Aussage von Stetzka die gut stehende Abwehr nicht entlasten. Kapitän Bastian Niebert glückte bei einem Vorstoß der Treffer zum 1:4-Endstand (63.).

  

Anzeige
Anzeige