Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Keine Rekorde-Jagd

CASTROP-RAUXEL Im letzten Jahr hatte Gerd Meuer am Ende des Kreislaufes 1107 Sportler auf seiner Strichliste. Und schon diese Zahl bedeutete einen neuen Teilnehmer-Rekord bei der sechsten Auflage der Stafette durch den Kreis Recklinghausen, wie der Chef-Organisator des Kreissportbundes (KSB) Recklinghausen nach dem Zieleinlauf in Haltern erklärte.

Keine Rekorde-Jagd

<p>So sah es im letzten Jahr aus. Die Castrop-Rauxeler Teilnehmer am Kreislauf trafen beim RV Rauxel auf der Wartburginsel ein. RN-Foto Goldhahn</p>

Um eine Rekorde-Jagd geht es bei der siebten Auflage des Kreislaufes am Sonntag, 26. August, allerdings nicht. Das betont Katharina Kruse, die Pressewartin des heimischen Stadtsportverbandes (SSV): "Es sind auch Sportler willkommen, die das Laufen gerade erst für sich entdeckt haben."

Neun Kilometer

Auf der rund neun Kilometer langen Strecke von Waltrop zur Wartburginsel wird das Tempo wieder von "Bremsern" gedrosselt, so dass auch Anfänger mitlaufen können. Wer trotzdem eine Pause benötigt, kann jederzeit in den im Begleittross mitfahrenden "Besenwagen" einsteigen und - anders als beim Marathon - auch wieder aussteigen und weiter laufen.

Zudem gibt es auf der Hälfte der Strecke eine Verpflegungsstation, an der die Gruppe eine kurze Pause anlegt.

Trotzdem ist Laufen nicht Pflicht für die Kreislauf-Teilnehmer. Wie zuletzt sind auch Walker mit und ohne Stöcke herzlich eingeladen. Die walkenden Teilnehmer werden in Waltrop etwas früher auf die Strecke geschickt, so dass sie gemeinsam mit den Läufern auf der Wartburginsel eintreffen.

Als besonderes Bonbon bekommen alle teilnehmenden Sportler ein kostenloses Shirt mit Kreislauf-Logo. Kruse: "Wer mitmachen möchte, kommt am Sonntag auch ohne Voranmeldung um 13 Uhr auf die Wartburginsel Die Teilnahmegebühr übernimmt der SSV."

Anzeige
Anzeige