Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Korfball: Adler ergattern Ticket nach Lissabon

CASTROP-RAUXEL Der KV Adler Rauxel spielt auch 2008 beim Korfball-Europcup mit. Das Team von Trainer Dieter Fernow sicherte sich in der Westeuropa-Qualifikation das Ticket zur Endrunde nach Lissabon.

Korfball: Adler ergattern Ticket nach Lissabon

Katharina Holtkotte (rechts) feierte nach ihrer Kreuzband-Operation noch kein Comeback während der Eurocup-Qualifikation. Sie betreute stattdessen die italienische Mannschaft Evan Salus aus Padua.

In der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule mussten die Europastädter allerdings trotz Heimrecht mehr um den Tripp nach Portugal (10. bis 12. Januar) zittern, als sie zuvor erwartet hatten.

Vom "seidenen Faden" sprach denn auch Coach Fernow hernach. Erst nach dem 10:3-Erfolg von Turniersieger Mitcham KC (England) gegen den spanischen Vertreter Vacarisses zu Beginn des zweiten Wettkampftages stand der zweite Platz der "Adler" fest - und damit die dann doch vorzeitige Qualifikation für das Kräftemessen der acht Landesmeister.

Direkter Vergleich im Fokus

Bei einem Sieg der Spanier hätten die Castrop-Rauxeler, die zuletzt 2006 beim Eurocup mitspielten und da Vierter wurden, im direkten Vergleich zwischen Mitcham, Vacarisses und Rauxel den Kürzeren gezogen.

"Am Ende des ersten Turniertages gingen wir alle sehr frustiert nach Hause", berichtete Fernow. Sein Team war vor allem gegen Vacarisses und Mitcham unter seinen Möglichkeiten geblieben. Die Folge: Gegen die Spanier konnten die Rauxeler nur mit Ach und Krach mit 6:5 gewinnen. Und gegen die Engländer kassierte das Fernow-Team die letztlich entscheidende 7:11-Niederlage.

Vom Ziel einer glatten Qualifikation zum Eurocup war kaum noch etwas zu spüren in der WBG-Sporthalle. Gerade gegen Mitcham habe es dem Spiel seiner Mannschaft an Biss, Kampfkraft und flüssigem Spiel gefehlt, bemängelte Fernow: "Manchmal läuft es einfach nicht." So lagen die Lokalmatadoren zur Pause mit 4:5 im Hintertreffen.

Die Engländer präsentierten sich allerdings weitaus stärker als in der Vergangenheit, wie etwa bei ihrem achten Platz beim letzten Eurocup. Fernow staunte: "Die konnten einwechseln wie sie wollten, und man merkte keinen Unterschied."

Englands starke Frauen

Vor allem bei den Frauen hatten die Engländer ihre Stärken. "Mitcham spielte sehr souverän", berichtete Fernow. Zum Glück für sein Team, lachte der Übungsleiter nach der erfolgreichen Qualifikation, sonst hätten die Engländer am Ende womöglich nicht Vacarisses bezwungen.

Bester Werfer in Reihen der "Adler" war Stefan Strunk mit 15 Körben. Treffsicherste Frau war Kirsten Grabosch mit 5 Treffern.

Zum Eurocup nach Lissabon fährt die Fernow-Equipe trotz der durchwachsenen Qualifikation mit einer Gewissheit: Auf Mitcham KC werden die Europastädter beim Eurocup voraussichtlich nichtin der Vorrunde treffen.

  

Anzeige
Anzeige