Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RN-Spiel des Tages: Treffen der Niedersachsen

CASTROP-RAUXEL Im RN-Spiel des Tages der Fußball-Kreisliga B1 empfängt Kellerkind FC Frohlinde II (14.) den Tabellenzehnten VfR Rauxel. Nicht nur der Herkunft einige der Akteure wegen ein spannendes Duell. Lesen Sie, warum.

/
Simon Lessmann von Frohlinde II.

Jan Schminke vom VfR Rauxel.

Derzeit ist die Mannschaft von Frohlindes Neu-Trainer Wolfgang Lessmann vorletzter der B-Liga und müsste sich, im Normalfall, mit Abstiegssorgen herumplagen. Tatsächlich aber ist das Abstiegsrisiko in der Kreisliga B relativ gering.

Aufgrund der Abmeldung des FC Herne 57 vor dem ersten Spieltag bleibt nur ein einziger Abstiegsplatz übrig. Und selbst der führt, verliere man nach Saisonende ein Relegationsspiel gegen den Tabellenletzten der Kreisliga B2, erst zur "Degradierung".

Doch auf solche Rechnereien legt Lessmann kein Augenmerk. "Wenn ich meine komplette Mannschaft zur Verfügung habe, stehen wir am Saisonende vermutlich weiter oben." Zumal Frohlindes "Zweite" zuletzt erstmals gewann (4:2 beim DJK Elpeshof). Wenn Lessmann von einer unkompletten Mannschaft spricht meint er in erster Linie drei Personalien. Roman und Lukas Vierhaus müssen auf Grund von Personalnöten der Frohlinder Erstvertretung "oben" aushelfen. Libero Carsten Pilz fehlt berufsbedingt.

In größter Not könnte Frohlinde auf die Mithilfe des Trainers höchstpersönlich hoffen. Der nämlich war zuletzt noch aktiv. In seiner ehemaligen Heimat Niedersachsen trat Lessmann bis zur letzten Saison selbst gegen das runde Leder. Jetzt zog es ihn zum Team von Spieler und Neffen Simon Lessmann. Den Gegner, VfR Rauxel, konnte "Onkel" Lessmann derweil nicht einschätzen. "Ich kenne die meisten Spieler noch nicht", sagte der Übungsleiter.

"Wir haben hier gerade Ebbe"

Bestens kennt die Spieler des VfR Detlef Jug. Der nämlich trainiert den Rauxeler B-Ligisten. Während der Woche, zwischen dem zehnten und elften Spieltag, weilte Jug in Lessmanns Ex-Heimat Niedersachsen (Cuxhaven).

"Wir haben hier gerade Ebbe", sagte der Coach im Telefongespräch und meinte damit nicht die Situation im Team, sondern den Wasserstand der Nordsee bei seiner Watt-Wanderung.

Eine Anflug von Personal-Ebbe verzeichnet der VfR dennoch. Michael Kullik ("Der fehlt mir natürlich überall") und Stefan Zagajewski ("Der sollte eigentlich für Tore sorgen") heißen die Langzeitverletzten im Jug-Team.

Die Youngster Alexander Ackermann und Jan Schminke übernehmen Flut-Funktion und werden den Kader wie zuletzt auffüllen.

Angesichts des "strahlenden Sonnenscheins" in Cuxhaven sagte Jug: "Wir wollen nicht so pessimistisch sein zu sagen, wir wollen in Frohlinde nur einen Punkt holen." Rauxel spekuliert also auf Sieg. Beim 5:2 gegen die Eintracht Ickern gelang das zuletzt bestens.

  

/
Simon Lessmann von Frohlinde II.

Jan Schminke vom VfR Rauxel.

Anzeige
Anzeige