Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rattenplage in Ickern

ICKERN Das Gift ist seit langem ausgelegt, die Ratten aber leben noch. An der Heinestraße 30 ist Rainer Wedekind am Ende seines Lateins.

Rattenplage in Ickern

Rainer Wedekind geht gegen die Ratten vor - bisher ohne großen Erfolg.

Vor knapp drei Monaten ließen sich Ratten das erste Mal im Garten des Neun-Parteien-Hauses blicken. Mieter Rainer Wedekind fing ein 39-Zentimeter-Exemplar. Der Vermieter beauftragte einen privaten Rattenfänger, der im Keller und Garten haufenweise Köder auslegte.

Auch die Stadt schickte jemanden heraus, der sich um die Giftköder-Bestückung der Straßengullys kümmerte. Trotzdem mehren sich im Garten die Schlupflöcher.

Anzeige
Anzeige