Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SG ist nah dran am ersten Kick

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer der SG Castrop sind offenbar nah dran am ersten Kick auf dem Kunstrasengeläuf des neu gebauten Stadions an der Bahnhofstraße. Bei der Baubesprechung am Donnerstag (18. Oktober) könnten die Verantwortlichen durchaus recht schnell "Grünes Licht" für die Freigabe der Anlage geben.

SG ist nah dran am ersten Kick

Fast fertig – die Arbeiten am neugebauten Stadion an der Bahnhofsstraße gehen in die finale Phase. Nur noch wenige Teile der Leichtathletik-Laufbahn müssen beklebt werden.

Das stellte jetzt Sportamtsleiter Winfried Hetzel in Aussicht. Die Leichtathletik-Laufbahnen seien nahezu fertig gestellt. Im Laufe der nächsten Woche werde wohl auch nach Meinung des Mannes aus dem Rathaus die Befestigung der Wege rund um das Sport-Geviert fertig sein.

Hetzel: "Dann ist der Spielbetrieb möglich - schließlich haben alle ja lange genug gewartet." Zumal "der Mann da ganz oben" - Hetzel meint den Wettergott - alle zuvor aufgestellten Zeitpläne über den Haufen geworfen habe. In der letzten Woche habe aber wohl auch Petrus ein Einsehen gehabt. Hetzel: "Da konnte die beauftragte Firma 'durchziehen'!"

Übrigens: Für die Einweihungsfeierlichkeiten für das neu gebaute Stadion schlägt Björn Klieve, der Vorsitzende der SG Castrop, an einem Termin im Frühjahr vor: "Das macht nur bei schönem Wetter Sinn." An zwei Tagen sollen womöglich die Amateur-Teams des FC Schalke 04 und des VfL Bochum (Oberliga) sowie RW Oberhausen kommen. Musikalisch könnte "7 Cent" das Ganze untermalen. So stellt sich das Klieve vor.

Anzeige
Anzeige