Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Silvesterlauf: Schallmauer durchbrochen

CASTROP-RAUXEL Der Herner Silvesterlauf bleibt der "Renner" unter den winterlichen Volksläufen im Ruhrgebiet: Mit 1206 Teilnehmern durchbrachen Gastgeber Westfalia Herne bei der 31. Auflage nach den Rekorden der letzten Jahr jetzt auch die 1200er-Schallmauer.

/
In Herne fand jetzt wieder der Silvesterlauf statt.

Das 10-Kilometer-Rennen durch den Gysenbergpark meisterten 830 Leichtathleten - vorneweg der Sieger Steffen Uliczka (TSV Kronshagen/Kiel/30:28 Minuten), der wie im Vorjahr die Nase vorn hatte. Schnellster Castrop-Rauxeler war unterdessen Nachwuchs-Fußballer Dennis Schmieja (39:50), der 61. der Gesamtwertung sowie Zweiter der B-Jugendlichen wurde. Dem klein gewachenen Kicker der Spvg Schwerin auf den Fersen waren Peter Reese (68./40:08) und Dietmar Böhne (70./HSG Rauxel-Schwerin). Marcus Giese, im Jahr 2006 schnellster Europastädter, war diesmal nicht am Start.

Für Waldlauf gewappnet

In der Männer-Hauptklasse zeigten sich die Fußballer Sven Jacke (22./44:04), Dennis Tungel (38./49:33) sowie Patrick Stich (48./52:51) gewappnet für die kommenden Trainings-Waldläufe bei Victoria Habinghorst. Auch Handballer Manuel Smeetz (HSG/53./54:59) bewies Ausdauer. Über einen 14. Rang in der Altersklasse M30 konnte sich Alexander Auffenberg (42:11) freuen. 13. der Klasse M35 wurde Fußballer Volker Brzosowski (ArminiaIckern/40:44), in dessen Windschatten Stefan Figur (14./Spvg Schwerin/41:57) sowie Tischtennisspieler Michael Bergins (30./Roland Rauxel/44:54) die Ziellinie überquerten.

Mit der Erfahrung der Teilnahme am New York Marathon belegte Volker Brinkhoff (TC Castrop 06/45:39) den zehnten Rang der M50. Dritter der M65 wurde Willi Linnert (TC GW Frohlinde/50:01). Vierter der B-Schüler über die lange Distanz wurde der vormalige Arminia Ickern-Nachwuchskicker Cederic Urankar (VfB Waltrop/54:50).

Demski schnellste Frau

Als schnellste Castrop-Rauxeler Frau in Herne erwies sich Esther Demski (TuS Ickern/46:13) mit neun Minuten Rückstand auf Siegerin Felicitas Vielhaber (TUSEM Essen/37:53). Mit ihrer Leistung verdiente sich Demski die Urkunde für den zweiten Platz der W35. Als 14. dieser Altersklasse lief Nadiane Urankar (Arminia Ickern/ 55:48) ein. Rang zehn des 5-Kilometer-Laufes verbuchte Franziska Mayr (TuS Ickern/ 25:30).

/
In Herne fand jetzt wieder der Silvesterlauf statt.

Anzeige
Anzeige