Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Stadtbetrieb setzte in Zukunft auf Elektro-Räder

Netzwerk Ruhrmobil-E

CASTROP-RAUXEL Das Elektroauto kommt - irgendwann. Das Elektrofahrrad will der EUV schon in diesem Sommer einführen. Der Stadtbetrieb ist gerade Mitglied des Bochumer Netzwerks Ruhrmobil-E geworden. Elektrische Mobilität haben die sich auf die Fahnen geschrieben.

von Von Peter Wulle

, 16.04.2010

Dass man möglichst viele Bürger in diesem Jahr schon mal an der Radstation am Hauptbahnhof in Rauxel aufs Elektrofahrrad umsteigen lassen möchte, hat auch mit der Bewerbung als InnovationCity Ruhr zu tun.   "Dazu passt das Projekt ideal. Für den Wettbewerbsbeitrag bündeln wir derzeit alle Kräfte. Aber auch, wenn wir am Ende nicht die Öko-Stadt des Ruhrgebiets werden, wird nichts von dem verloren gehen, was wir investieren.Maßnahmen zum Klimaschutz ausbauen Zielsetzung der Stadt Castrop-Rauxel ist es ja ohnehin, die Maßnahmen zum Klimaschutz auszubauen und zu intensivieren", erklärt der EUV-Umweltexperte Thorsten Werth-von Kampen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden