Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

TT: Rauxels Warten geht weiter

Die Tischtennisspieler von Roland Rauxel (8.) fühlen nach dem vierten Landesliga-Spieltag den Abstiegssog in ihrem Rücken.

Anzeige
TT: Rauxels Warten geht weiter

Erster Aufschlag vor dem ersten Heimsieg der Saison: (v.l.) Jörg Wagner, Torsten Tauber, Carsten Hölper, Günther Wohlfarth, Thorsten Wagner und Waldemar Gbiorczyk.

Das Duell mit dem Tabellennachbarn DJK BW Annen (7.) verloren die Rauxeler mit 4:9 und mussten den siebten Rang an die Gäste abtreten.

Derzeit stehen lediglich die „Leidensgenossen“ TV Durchholz (10./1:7 Punkte) sowie der SSV Hagen (11.) und der TV Einigkeit Barop (12./beide 0:8) schlechter da als die Roländer (2:6).

Auch nach der Begegnung mit Annen 2 warten die Europastädter weiterhin auf den ersten Heimsieg. Bislang habe sein Team nur an fremden Tischen gute Vorstellungen gezeigt.

Pauly: Doppelter Einzelsieger

Allein der Pauly wusste diemal in der Halle zu überzeugen: Er landete zwei Siege im Einzel und holte auch an der Seite von Christian Bojak einen Zähler im Doppel. Zudem kam es nur noch einen weiteren Punktelieferanten für die Gastgeber: Thorsten Wasielak gewann sein Einzel.

Die Niederlage bahnte sich schon früh am Samstag-Abend an: Die Doppel zwei und drei wurden unglücklich verloren, betonte Pauly. Danach gerieten die Rauxeler npch weiter in Rückstand. Erst nach dem 2:5 konnten die Castrop-Rauxeler verkürzen. Auf das 4:5 folgten in der Folgezeit eine Reihe von knappen Niederlagen.

Insbesondere das mittlere Paarkreuz mit Stefan Weiß und Torben Krumme „erwischte spielerisch und mental einen rabenschwarzen Tag“, meinte Christoph Pauly. Das Duo ging wie auch Christian Bojak (Brett 2) mit Einzel-Bilanzen von 0:2 nach Hause.

Anzeige
Anzeige