Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wacker: Remis nach zwei Glöckner-Toren

MARTEN An der Spitze der Bezirksligatabelle geht es eng zu. Wacker Obercastrop erspielte sich mit dem 2:2 (1:1) zwar einen Punkt beim Fünften Arminia Marten, büßte aber gleich zwei Ränge ein: Die Esser-Elf fiel vom ersten auf den dritten Platz zurück.

Wacker: Remis nach zwei Glöckner-Toren

In Marten erwischte Obercastrop zunächst einen Auftakt nach Maß. Bereits nach fünf Minuten war Vadim Glöckner zur Stelle und markierte das 1:0, nachdem der Arminia-Torwart einen Schuss von Daniel Döring nicht festhalten konnte.  Auch in der Folgezeit dominierten die Obercastroper das Geschehen, ohne dies jedoch in zählbaren Erfolg umsetzen zu können. Stattdessen traf Marten ins Schwarze. In der 15. Minute fiel der Ausgleich, bis zur Pause blieb es beim 1:1. Wacker fehlte in dieser Phase ein wenig das Glück. Dennis Hasecke kam nach Eckbällen drei Mal gefährlich zum Kopfball, bugsierte das Leder jedoch jeweils knapp über das Tor. Im zweiten Abschnitt schwächten sich Wackeraner selbst mit einer Gelb-Roten Karte (65.). Andre Paulinski kam im Strafraum zu Fall, woraufhin der Schiedsrichter den bereits verwarnten Obercastroper mit der „Ampekarte“ wegen Täuschungsversuchs bedachte. Die dezimierten Gäste gerieten in der 70. Minute durch einen „Sonntagsschuss“ aus 25 Metern in Rückstand, stemmten sich aber in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage. Zwei Minuten vor Spielende wurde die kämpferische Leistung der Wacker-Zehn belohnt: Lars Ottos Schuss lenkte Glöckner mit der Hacke zum Ausgleich ins Martener Gehäuse. „Unter dem Strich bin ich mit dem Punkt zufrieden“, bilanzierte Wacker-Trainer Uwe Esser. Er lobte vor allem die Moral seiner Spieler, die die Partie in Unterzahl noch gedreht hatten.

Anzeige
Anzeige