Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Weniger Schüler in der Europastadt

CASTROP-RAUXEL Die Zahl der Schülerinnen und Schüler in Castrop-Rauxel hat in diesem Schuljahr weiter abgenommen. Wie die neueste Statistik des Landesamtes für Datenverarbeitung und Statistik (LDS) jetzt aufbereitet, ging die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent, im Vergleich zum Schuljahr 1997/98 sogar um 7,2 Prozent zurück. Trotzdem gibt es eine Schulform, die sich freuen kann.

Anzeige
Weniger Schüler in der Europastadt

Grafik: Nina Schmolke

Denn weit aufwärts geht es mit den Zahlen der Gymnasien. Wurden am Adalbert-Stifter- und Ernst-Barlach-Gymnasium 1997/98 noch 2097 Schülerinnen und Schüler gezählt, so waren es im Vorjahr bereits 2160 und im laufenden Jahr sogar 2177.

Stabil im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen der Gesamtschule. Warten es vor Jahresfrist 1794 Gesamtschüler, so werden aktuell 1795 Schülerinnen und Schüler gezählt. Vor zehn Jahren aber waren es noch 1911 Schüler an der Willy-Brandt- und der Janusz-Korczak-Gesamtschule.

Die Hauptschulen haben am meisten Schüler verloren

Die beiden Hauptschulen waren im Vergleich zum Vorjahr der große Verlierer. Waren es 2006/07 noch 691 Schülerinnen und Schüler in dieser Schulform, so sind es aktuell nur noch 601 Kinder (– 13,0 Prozent). Weniger drastisch der Verlust im Zehn-Jahres-Vergleich. Denn 1997/98 waren es nur 616 Schülerinnen und Schüler, die für die Hauptschulen registriert wurden.

Die Realschulen dagegen gewannen im letzten Jahr Schüler hinzu. Waren es vor einem Jahr 980 Kinder in dieser Schulform, so bringen es die beiden Realschulen im Stadtgebiet nun auf 1002 Schülerinnen und Schüler (+ 2,2 Prozent). 1997/98 waren es allerdings noch 1050 Realschüler (- 4,6 Prozent).

Die Zahl der Grundschüler sank in den zehn Jahren seit 1997/98 von 3504 auf nun 2905 ab (– 17,1 Prozent).

Nur die Gymnasien legen zu - auch auf Landesebene

Gesamtergebnis: Besuchten vor zehn Jahren noch 9492 Mädchen und Jungen die Grundschulen und weiterführenden Schulen in der Europastadt, so waren es 2006/07 noch 8946 und im laufenden Schuljahr nur noch 8804.

Zum Vergleich die Werte auf Landesebene: 721 113 (- 2,9 Prozent) Schülerinnen und Schüler besuchen eine Grundschule, 589 040 (+1,6 Prozent) ein Gymnasium, 326 413 (-1,2 Prozent) eine Realschule, 233 271 (-6,6 Prozent) eine Hauptschule und 232 198 (-0,3 Prozent) eine Gesamtschule.

 

Anzeige
Anzeige