Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf zu neuen Ufern

Dorsten Nachdem vor zehn Jahren die Jugendgruppe aufgelöst werden musste, will der Malteser Hilfsdienst in Dorsten nun einen neuen Versuch wagen. "Wir hatten immer wieder Anfragen, wann es bei uns eine Gruppe geben würde", berichtet Ursula Ansorge, die Stadtbeauftragte der Malteser.

Die Leitung der neuen Gruppe wird der 23-jährige Jens Leineweber übernehmen. Der Pädagogik-Student sieht die neue Aufgabe als Herausforderung: "Die auf das Alter abgestimmte Vermittlung der Ersten Hilfe wird eine Aufgabe sein", erklärt Jens Leineweber. Doch gemeinsame Ausflüge und das obligatorische Bundesjugendlager im nächsten Jahr stünden auch schon fest auf dem Veranstaltungsplan.

Zwischen zehn und 18 Jahren kann jeder mitmachen. "Wir wollen zunächst einmal schauen, wer Interesse bekundet. Danach wird sich zeigen, welche Aufteilung sich am besten praktizieren lässt", meint Jens Leineweber.

Wer Lust hat, selbst mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, sei es als Gruppenleiter oder Assistent, ist ebenfalls recht herzlich eingeladen, bei den Maltesern vorbeizuschauen. Ausführliche Informationen zur neuen Jugend-Gruppen werden die Malteser bei einem ersten Elternabend am 21. August ab 18 Uhr im Caritas-Haus-Dorsten, Westgraben 18, geben.

Weitere Infos: Jens Leineweber, Tel. 0151 186 251 51 E.Mail: j.leineweber@gmx.net oder Ursula Ansorge, Tel. (02362) 50503 oder 50505.

Anzeige
Anzeige