Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei kontrolliert 114 Fahrzeuge

Die Beamten nehmen beim Aktionstag eine Person fest

Dorsten Nicht nur am Infostand in der Innenstadt zeigte die Polizei am Montag Präsenz. Während ihres Aktionstages zum Einbruchsschutz kontrollierten zivile Kriminalbeamte und der Wachdienst 114 Fahrzeuge auf Dorstens Straßen. Eine Person wurde festgenommen.

Die Beamten nehmen beim Aktionstag eine Person fest

Die Polizei kontrollierte insgesamt 114 Fahrzeuge. Foto: Foto: Bernd Paulitschke

Die Beamten kontrollierten insgesamt 127 Personen. „Eine Person wurde festgenommen“, teilt Kreispolizei-Pressesprecher Wieland Schröder auf Nachfrage mit. Der Mann war per Haftbefehl gesucht worden und wurde in die JVA Gelsenkirchen gebracht.

Blutprobe entnommen

Einem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, weil die Beamten Drogenkonsum vermuteten. Zehn Autofahrer mussten ein Verwarnungsgeld zahlen, weil sie beispielsweise ohne Gurt unterwegs waren. Fünf Ordnungswidrigkeitsanzeigen wurden ausgesprochen. „Handy am Steuer ist ein Grund“, erklärt Schröder.

Die Polizei unternehme regelmäßig solche Aktionstage in verschiedenen Städten. „Zum einen arbeiten wir präventiv mit der Beratung und zum anderen repressiv, indem wir kontrollieren.“

Anzeige
Anzeige