Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Die Durststrecke soll ein Ende haben

Anzeige

Kirchhellen Noch vor wenigen Jahren haben acht Kirchhellener Volleyball-Mannschaften am Spielbetrieb teilgenommen. Davon ist keine einzige übrig blieben. Jörg Schmidt, der Vorsitzende der TSG-Volleyballer, will das nun ändern.

Seit einem Jahr trainieren zwei Mädchengruppe Woche für Woche in der Halle an der Löwenfeldstraße. In der einen spielen 13 bis 14-Jährige, in der anderen die 15-Jährigen Mädchen. Diese beiden Nachwuchs-Teams sind Teil einer Jugendstrategie, mit der Schmidt den Volleyball in Kirchhellen wieder nach vorne bringen will: "Wir arbeiten ganz eng mit dem Vestischen Gymnasium zusammen, aus deren Schülern sich die Gruppen rekrutieren."

Schmidt und seine Vorstands- und Trainerkollegen wissen um die Probleme, die der Volleyballsport hat. Schon seit einige Jahren schwindet die Zahl der Mannschaften in den Ligen. Anders als im Fußball, Handball oder Basketball haben in Deutschland in den letzten Jahren keine großen Volleyball-Wettkämpfe mehr stattgefunden.

Erfolge der Nationalmannschaften sind auch sehr rar gesät. Daher hat der Westdeutsche Volleyball-Verband sein Clubs auch angewiesen, die Nachwuchsarbeit zu intensivieren.

Es bedarf aber einer intensiven Vorbereitung, bis die Mannschaft soweit sind, dass sie an Punktspielen teilnehmen können. Jörg Schmidt kennt die Probleme genau: "Es wird oft unterschätzt, wie technisch anspruchsvoll der Sport ist. Ohne eine Grundlagenschulung geht da gar nichts."

Die jungen Mädchen sind aber mit viel Ehrgeiz bei der Sache und Schmidt hat schon große Fortschritte feststellen können: "In der kommenden Saison können wir sicher eine oder zwei Mannschaft melden." Langfristig wäre dann sogar eine Seniorenmannschaft möglich. Die Mannschaften trainieren Mittwochs ab halb sieben in der Halle an der Loewenfeldstraße. Neue Jungen und Mädchen sind immer willkommen. weih

Kontakt: Jörg Schmidt, Tel. 0 20 45/75 96, Email: TSG-Kirchhellen@Gelsennet.de

Anzeige
Anzeige