Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Freund von dicken Maschinen

Schermbeck Hans Overkämping ist absoluter Motorrad-Enthusiast.

Kein Wunder also, dass er die letzten zwölf Jahre, bevor er 2005 den Betrieb an Sohn Marc übergeben hatte, sich in seiner Fahrschule ausschließlich um die Ausbildung von Kradfahrern gekümmert hat. Dabei hat er hervorragende Arbeit geleistet: "Im TÜV-Bezirk Duisburg hatten wir unter 485 Fahrschulen die niedrigste Durchfall-Quote im Motorrad-Bereich", bekräftigt er stolz.

Doch die Hoch-Zeiten der Motorrad-Bewegung sind vorbei: "Früher hatten wir 160 Schüler pro Jahr, heute sind es nur noch durchschnittlich 40." Hans Overkämping führt dies zum einen darauf zurück, dass die Ausbildung teurer geworden ist: "Heute kostet allein der Motorrad-Führerschein um die 1000 Euro."

Zum anderen habe sich die gesellschaftliche Wahrnehmung von Motorrad-Fahrern grundsätzlich verändert: "Früher fuhren junge Leute Motorrad, um cool zu wirken, um sich von den Eltern abzusetzen." Heute aber seien die jungen Leute von damals in die Jahre gekommen, fahren aber immer noch Motorrad. "Und deshalb ist das für junge Leute heute uncool." Hans Overkämping hat bei unzähligen Motorrad-Treffen diese Erfahrung gemacht: "Da gehöre ich mit meinen 61 Jahren zu den jüngeren Teilnehmern."

Kurse machen

Dass Zweiradfahrer immer älter werden, ist für Hans Overkämping Anlass zur Sorge: "Das ist nicht gerade förderlich für die Verkehrssicherheit." Er fordert Zweiradfahrer im Rentenalter, Auffrischungskurse zu machen: "Das sage ich nicht als Kaufmann, sondern als Verkehrsteilnehmer." Insbesondere diejenigen, die sich nach langer Pause mal wieder einen Bock zulegen, sind gefährdet und gefährlich: "Die sind damals auf kleinen Rädern ausgebildet worden und setzen sich auf einen dicken Hammer."

Hans Overkämping sitzt gerade an der Ausarbeitung seines nächsten Skandinavien-Trips. Seit Jahren fährt er mit seiner "Motorrad-Gang" nach Norwegen, im Januar soll es wieder losgehen. Seine Mitfahrer freuen sich schon jetzt auf den nächsten Samstag. Dann können sie zwar noch nicht den detaillierten Routen-Verlauf entgegen nehmen, aber immerhin mit ihrem Chef-Planer auf den 30. Geburtstag seiner Fahrschule Overkämping anstoßen. MK

Anzeige
Anzeige