Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Jahr Vorfreude

Hervest Es war ein gelungenes Fest. Am Samstag lud die Haldenwangschule wieder Schüler, Eltern und alte Bekannte zu ihrem Sommerfest ein. Für die Unterhaltung der Besucher war durch viele kleine Aktionen ausreichend gesorgt. An den verschiedenen Spielständen konnten sich die Kinder beispielsweise beim Nägelhauen oder an der Schaumkuss-Wurfmaschine vergnügen. Die AWO war außerdem mit einem Schminkstand vertreten. Bei der Funfoto-Aktion konnte sich jeder in Mona Lisa oder einen anderen "Promi" verwandeln. Höhepunkt war jedoch die in der Turnhalle aufgebaute Bewegungslandschaft für Schwerbehinderte, wo alle Kinder gemeinsam spielen konnten. Wer sich dann nach dem Herumtoben etwas erholen wollte, konnte sich erstmal in der gut bestückten Cafeteria stärken.

Alle Speisen wurden vom Förderverein der Haldenwangschule gesponsert, dessen Mitglieder auch tatkräftig bei der Organisation des Festes mitgeholfen hatten. Gabrielle Posse-Bogun, komissarische Schulleiterin der Förderschule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung, betonte: "Auf dieses Fest freuen sich alle jedes Jahr und das Kollegium ist stets mit großem Ehrgeiz dabei. Außerdem erhoffen wir uns über Spendeneinnahmen der Verwirklichung unserer Projekte ein Stück näher zu kommen." Beim Benefizfußballspiel war schon der Grundstein für den Kauf einer Schaukel für Schwerbehinderte gelegt worden. Frank Krässe, Mitglied des Lehrerkollegiums, sagte: " Wir freuen uns immer wieder, dass die Bevölkerung uns mit so großem Wohlwollen begegnet." Flo

Anzeige
Anzeige