Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Tag in der Natur

Dorsten Es gibt wohl nichts Schöneres, als mit seinen Kindern einen entspannten Nachmittag in der Natur zu verbringen.

Aus diesem Grund kamen am Samstag zahlreiche Familien zum Hoffest der Familie Fründt, um in idyllischer Atmosphäre an der Kiesbahn den Naturausflug mit einem Gang über dem Trödelmarkt zu verbinden. Zum zweiten Mal hatte Brigitte Fründt mehrere Händler eingeladen. Künstlerin Brigitte Stüwe präsentierte zudem erneut ihre Gemälde. Die Besucher waren von den ausdruckstarken und farbenfrohen Kunstwerken angetan, die sich durch eine gekonnte Acryl und Mischtechnik auszeichneten.

Kreative Ideen

Die Kinder erfreuten sich natürlich hauptsächlich an Angeboten wie dem Ponyreiten oder dem aufgebauten Malstand. Hier konnten die Kleinen, unter der professionellen Leitung von Brigitte Strüwe, ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen. "Jeder soll hier die Möglichkeit bekommen, seine eigenen Ideen einzubringen", betonte Brigitte Fründt. Schließlich handelte es sich ja dem Motto gemäß um ein Mitmach- Fest. Viele Kinder hatten deshalb auch gleich die Chance ergriffen und ihren eigenen kleinen Trödelstand eröffnet.

Die Organisation des Festes zeichnete sich außerdem durch ein großes Teamwork der Familie Fründt aus, denn jedes der drei Kinder hatte Verantwortung für eine Aktion oder einen Stand übernommen. Überhaupt gab die persönliche Stimmung auf dem Fest jedem Besucher gleich ein Gefühl von Geborgenheit. Jeder kannte jeden und wenn nicht, konnten man leicht beim gemeinsamen Waffelessen neue Bekanntschaften knüpfen.

Ein weiterer Vorteil des Festes war die Überschaubarkeit des Standortes und die Entfernung vom Straßenverkehr. So mussten sich dieEltern keine Sorgen um ihre Sprösslinge machen und konnten sich entspannt die Schmuck- und Werksstände ansehen. Viele werden wohl auch im nächstes Jahr zum Hof Fründt kommen. Flo

Anzeige
Anzeige