Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fliegende Tische

Dorsten Matthias Rauch ist kein Meister der kleinen Taschentricks. Er ist ein echter Zauberer, der beste in Deutschland.

Ähnlich erfolgreich sind auch seine Magier-Freunde Neben Rauch traten am Freitag- und Samstagabend in der Aula der St. Ursula-Realschule Timo Marc, Gewinner des Goldenen Zauberstabs, David Goldrake, Showmagier aus Luxemburg, sowie der Artist Maik M. Paulsen auf.

Charmant und souverän führte Matthias Rauch durch das Programm. Neben den Zaubereinlagen legte er besonders großen Wert auf die Einbindung des Publikums in das Bühnengeschehen. Und das reichte von fliegenden Tischen und selbständig flatternden Tüchern über Verwandlungen und faszinierende Kartentricks bis hin zu handgemachten Manipulationen in seinem Showstück "Lemon Tree".

Timo Marc präsentierte sein pantomimisches Illusionsstück "blue vision", ein Spiel mit den Grenzen zwischen Realität und Illusion. Auf einer blauen Mattscheibe erschienen reale Gegenstände, die der Zauberer zuvor noch in der Hand hielt. Umgekehrt fielen ihm virtuelle Gegenstände direkt in die Hände. So verwunderte es nicht weiter, als Marc abschließend mit dem kleinen Männchen im Fernseher Ball spielte.

Artist Maik M. Paulsen begeisterte mit seinem zwischen Slapstick und Akrobatik wechselnden Programm. Klassische Jongliereinlagen wurden durch die Verwendung ungewöhnlicher Gegenstände aufgepeppt.

Großillusionist David Goldrake holte für seine Performance wieder die Zuschauer auf die Bühne. In seinem Entfesselungstrick ließ er sich die Hände von zwei Herren aus dem Publikum auf dem Rücken zusammenbinden, um sie seinem verblüfften Publikum kurz darauf, zwar noch gefesselt, aber diesmal vor der Brust zu präsentieren. Später erriet er das jeweilige Lieblingsparfüm von vier unbekannten Damen. Assistentin Patrizia verschwand in von Schwertern durchstoßenen Kisten und wand sich graziös durch einen magischen Spiegel. Die abschließende Armamputation frei nach Leonardo Da Vincis anatomischen Observationen nahm Goldrake dann an sich selber vor. EK

Anzeige
Anzeige