Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Info-Börse bot Berufseinsteigern guten Überblick

Dorsten Die Zeit drängt: Wer im Sommer 2008 eine Ausbildung beginnen will, für den läuft jetzt bereits die heiße Bewerbungsphase.

Insofern ist der Zeitpunkt für die Berufseinsteiger-Börse, die schon zum 17. Mal vom CDU-Stadtverband organisiert wurde, gut gewählt. Auch am Freitagvormittag nutzten wieder viele junge Leute die Möglichkeit, sich im VHS-Forum einen Überblick zu verschaffen. "Erstmals haben sich drei Schulen vorher angemeldet, was sinnvoll ist, um den Besuch koordinieren zu können. Darüber hinaus schauten sich bisher rund 100 Schüler auf eigene Initiative um", war Stadtverbandsvorsitzender Tobias Stockhoff gegen 12 Uhr mit der Resonanz zufrieden.

Auch an den Arbeitgeber-Ständen klagte niemand über Mangel an Nachfrage. Das Spektrum reichte wie gewohnt von der Bundeswehr über den Hotel- und Gaststättenverband und die IKK bis zur Stadtverwaltung. "Bei uns endet die Bewerbungsfrist für eine breite Berufspalette vom Verwaltungswirt bis zum Straßenwärter schon am 1. September", verwies Dieter Dönnebrink darauf, dass Eile geboten ist. Im Oktober folgen die ersten Eignungstests, nach der persönlichen Vorstellung der Kandidaten der engeren Wahl fällt die Entscheidung dann im Januar oder Februar.

Am benachbarten Stand des Bergwerks Lippe lautete die meistgestellte Frage: "Gibt es die Zeche den überhaupt noch lange genug?" Zwar wird das Verbundbergwerk zum Jahresanfang 2010 geschlossen, aber durch die Zusammenlegung der Ausbildung mit Auguste Victoria in Marl sind auch 2008 wieder 50 Lehrstellen gesichert. Und die bekannt gute Bergbau-Ausbildung zum Elektriker oder Industrie-Mechaniker liefert eine gute Basis für eine Berufslaufbahn auch in anderen Betrieben.

Einen sehr guten Ruf genießt auch die Ausbildung im Gastronomiebereich. "Die vielen Spitzenköche unserer Region geben beispielsweise ihr Wissen vorbildlich weiter", berichtet Rainer Nothoff vom Hotel- und Gaststättenverband, "nicht von ungefähr war Björn Freitags Auszubildender Prüfungsbester!" kdk

Die Ausbildungsplatz-Angebote ab 1.8.2008 sind aufgelistet unter www.cdu-dorsten.de

Anzeige
Anzeige