Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jubiläums-Festival der Sinne

Kindertageseinrichtung St. Ludgerus feiert ihr 40-jähriges Bestehen

Jetzt ist das ehemals 100-Tage-Band auf einen Mini-Zipfel geschrumpft, denn der heiß ersehnte Festtag steht vor der Tür: Am Sonntag, dem 17. Juni, feiern Groß und Klein mit einem «Festival der Sinne» den 40. Geburtstag der katholischen Kindertageseinrichtung St. Ludgerus! Bereits seit September letzten Jahres ist das anlässlich der Jubelfeier gegründete Festkomitee aus Elternrat, interessierten Eltern und Teammitgliedern in verschiedenen Arbeitsgruppen mit den Vorbereitungen für den Geburtstag beschäftigt: «An zwei Aktionswochenenden haben wir mit frischer Farbe und Neuanpflanzungen den Kindergarten und das Außengelände für die Jubiläumsfeierlichkeiten auf Vordermann gebracht», berichtet Kita-Leiterin Ursula Heinemann von der Aktion, die ebenso wie die gelungen verlaufene Elternfete bereits im Vorfeld auf die bevorstehenden Festtage eingestimmt hat. Die heiße Phase der Feierlichkeiten wird am kommenden Freitag, 1. Juni, von 15 bis 18 Uhr mit einem Nachmittag der offenen Tür unter dem Motto «Lebens(t)räume» eingeläutet. «Unsere Kinder haben schon eifrig für die Workshops gewerkelt», verrät Ursula Heinemann. Selbst gebaute Kugelbahnen, vertrackte Labyrinthe und andere Kunstwerke aus Kinderhand können an diesem Tag begutachtet und ausprobiert werden. «Spielen lernen - spielend lernen» heißt das Referat, das Sozialpädagogin Monika Mangen um 16 Uhr halten wird. «Dann wird auch wohl unsere druckfrische Festschrift zum ersten Mal verkauft», kündigt Ursula Heinemann an. An der Sonderausgabe der Kita-Zeitung «Guckloch» hat eine Arbeitsgruppe viele Monate recherchiert, um die vierzigjährige Geschichte des Kindergartens von ihren Anfängen bis heute in Text und Foto zu dokumentieren. In dieser Zeitspanne ist nicht nur der Kindergarten durch den Anbau für eine vierte Gruppe im Jahre 1995, sondern auch die pädagogische Arbeit gewachsen: «Das Einüben und Einhalten von Regeln stand damals im Vordergrund, während die heutige Pädagogik das Kind ins Zentrum rückt», resümiert Ursula Heinemann, seit 2001 die Nummer elf in der Chronologie der Leiterinnen. Nach dem Ehemaligentreffen (6.6.) wird am 17. Juni als Höhepunkt der Festsonntag von 11 bis 18 Uhr gefeiert. Nach der Familienmesse um 11 Uhr füllt sich das Kindergartengelände mit kunterbuntem Treiben: Spiel und Spaß mit allen Sinnen stehen mit Trommelbau und Tüftlerecke, Elterntheater und Experimentierlabor, Bewegungsbaustelle und vielen anderen Aktivitäten auf dem Programm. Das Trommel-Mitmachkonzert mit Johnny Lambrecht aus Münster verspricht ein ganz besonderes Highlight zu werden. «Wir freuen uns schon riesig auf das Fest», weiß Ursula Heinemann. Vor allem aber fiebern die 95 Knirpse, Knuddel, Trolle und Strolche dem Geburtstag ihres Kindergartens entgegen, auf den sie schon so lange hingearbeitet haben. sing www.kita-st-ludgerus.de

Anzeige
Anzeige