Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Junge Forscher wissen jetzt: Wasser ist nicht normal

Prof. Dr. Bernhard Surholt (l.) erklärte den Teilnehmern der Kinderuni in der Aula der Realschule St. Ursula die ungewöhnlichen Eigenschaften von Wasser.

Junge Forscher wissen jetzt: Wasser ist nicht normal

Kinder-Universität

DORSTEN "Allein in diesem Winter gab es Abermilliarden von Schneeflocken. Aber es ist noch keinem Wissenschaftler gelungen, zwei Gleiche unter dem Mikroskop zu entdecken." Prof. Dr. Bernhard Surholt vom Institut für Hygiene der Universität Münster lieferte am Donnerstag bei der Kinder-Universität in der Aula der Realschule St. Ursula viele Beweise für seine These: "Wasser ist nicht normal".

von Von Berthold Fehmer

22.04.2010

Mehr als 100 Kinder von der dritten bis zur sechsten Klasse lauschten auf Einladung der Pelz-Anfelder-Stiftung dem Professor. In Londen, erzählte Surholt, gebe es ein Institut, das mittlerweile 63 anormale Eigenschaften von Wasser aufgelistet habe.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden