Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Justin und Larissa regieren

Anzeige

Schermbeck Einen besonders zähen Runkelvogel hatte der letztjährige König Marcus Fröhner-Soppe für die Rüster Kinderschützen gebastelt, die am Samstagnachmittag auf Spickermanns Wiese an der Dorstener Straße zum Wettbewerb um die Königswürde antraten.

Unter Leitung von Heinrich Spickermann setzten die Jungen der Rüster Bauerschaft dem Vogel mit Steinen mächtig zu. Den linken Flügel erwischte Justin Schäfer zwar schon um 15.10 Uhr, aber danach mussten die Eimer zum wiederholten Male mit Steinen gefüllt werden, bis der Runkelvogel komplett in Schnitzel zerlegt war. Justin Schäfer sicherte sich noch den Kopf, musste aber Krone, Reichsapfel und Zepter dem Steinwerfer Hendrik Röhling überlassen. Den Schwanz und den rechten Flügel traf Kevin Krafzik mit gezielten Würfen.

Um 16.36 Uhr holte Justin Woeste das letzte Stück des Vogels von der Stange. Der siebenjährige Gemeinschaftsgrundschüler besucht ebenso wie seine gleichaltrige Nachbarin und Mitregentin Larissa Schäfer die Klasse 2a. Das neue Königspaar wird während der einjährigen Regentschaft von den Thronpaaren Justin Schäfer/Marina Fröhner-Soppe und Marcus Fröhner-Soppe/Jana Ridder unterstützt. Zu den ersten Gratulanten gehörten der stellvertretende Bürgermeister Günther Karasz, der den Kindern Süßigkeiten schenkte, und das Altschermbecker Königspaar Holger Scheidt und Doris Stenkamp.

Beim Umzug durch Rüste durfte der Thron in einer Kutsche Platz nehmen, die von den Vätern Werner Schäfer und Hubert Roring gezogen wurde.

Während die Erwachsenen Johanna Spickermanns Bilder- und Textsammlung zum Anlass für Gespräche über das Schützenbrauchtum in alten Zeiten nahmen, zog es die Kinder zur Hüpfburg oder zu den Spielen, die von den größeren Mädchen Johanna Röhling, Jill Krafzik und Laura Rexforth organisiert wurden. H.Sch.

Anzeige
Anzeige