Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kirchhellener gegen Arktos

Kirchhellen "Auf Kommando zu lachen, ist gar nicht einfach", musste die 12-jährige Maria feststellen. Zusammen mit Klassenkameraden einer fünften Klasse der Hauptschule hat sie in der Turnhalle der Bezirkssportanlage an der Dreharbeiten zur 500. Folge von Tabaluga tivi teilgenommen.

Die Schüler wurden zu Verbündeten eines Obererziehungsaufsehers, der dem Schneemann Arktos zeigte, wer das Sagen hat. Die Rolle des Aufsehers übernahm Schauspieler Norbert Heisterkamp (Alles Atze!, 7 Zwerge 1 + 2), der es genoss, an diesem Tag zusammen mit so vielen jungen Menschen drehen zu dürfen.

"Ich arbeite gerne mit Kindern. Das ist immer sehr abwechslungsreich", erzählte der dreifache Vater, der es sehr begrüßte, dass das komplette Team in seinen Heimatort kam. "Das ist eher ungewöhnlich", meint Heisterkamp. Ungewöhnlich war die Situation aber auch für die Zehn- bis Zwölfjährigen sowie Schulleiterin Delia Lünenbürger. "Die Kinder haben so die Chance, mal aus dem normalen Schulalltag herauszukommen", freute sich die Pädagogin.

Mit gemischten Gefühlen trafen die jungen "Schauspieler" am Set ein. "Ich hatte ein wenig Bauchschmerzen und war auch sehr aufgeregt", gab der Zehnjährige Bastian zu.

Lob von der Regisseurin

Zur Aufregung bestand jedoch kein Grund, wie sich später herausstellen sollte. Das Team von bsb-film ist mit dem Ergebnis absolut zufrieden. "Das haben sie echt klasse gemacht", lobt Diana Feil das Engagement der Fünftklässler, die bei dieser Produktion die Regie führt.

Warum die Sendung in Kirchhellen gedreht wurde, ist einfach erklärt: Der Moderator von Tabaluga tivi, Tom Lehl, ist ein guter Freund des Kirchhelleners Norbert Heisterkamp. Die 500. Folge war Anlass für die beiden, endlich einmal zusammenzuarbeiten.

Über den Inhalt der Folge darf noch nicht viel gesagt werden. Für die Neugierigen darf jedoch schon verraten werden, dass die so genannte "unheimlich böse Aufgabe", die immer von Arktos erteilt wird, diesmal von ihm selbst gelöst werden muss. Dem Bösewicht der Sendung ist ein folgenschwerer Fehler mit der Geburtstagstorte unterlaufen, den er mit dem Lösen der Aufgabe wieder gut machen kann. Ob ihm das gelingt, wird man am 13. Oktober um 6.40 im ZDF sehen können. kw

Anzeige
Anzeige