Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kölking lässt Blick über die Schulter zu

Anzeige

Schermbeck Nur selten hatten kunstinteressierte Schermbecker bislang Gelegenheit, einem Künstler bei der Arbeit über die Schultern zu schauen. In der "Kunst ist mehr - Galerie auf Zeit" demonstrierte die Raesfelder Kunstglaserin Birgit Kölking, wie ein Fenster in Bleiverglasung entsteht.

Vor Beginn der handwerklichen Arbeit steht die Hauptarbeit der Künstlerin, die Erstellung eines Entwurfes. Mit wie viel Ideenreichtum und Fantasie Birgit Kölking dabei vorgeht, davon zeugt die Sammlung ihrer Ausstellungsstücke in ihrer kleinen Werkstatt in der Weseler Straße 13 in Raesfeld, die nach einer telefonischen Verabredung (Tel. 02865/6309) besichtigt werden kann.

In der "Galerie auf Zeit" entstand in mehreren Arbeitsschritten ein Fensterbild. Beim Blättern in Birgit Kölkings Ausstellungsmappe fanden die Besucher zudem Beispiele für Glasschmuck, Glasmalereien, Hausnummern und sogar eine Handtasche aus Glasstücken, die durch Drähte fixiert wurden.

Am 4. November demonstriert Gabriele Templin-Kirz ab 11 Uhr in der "Galerie auf Zeit", wie ein Gemälde in Acrylfarben entsteht. Den langen Weg von der Metallplatte zur fertigen Radierung stellt der Raesfelder Klaus Dragon am 17. November um 17 Uhr vor. H.Sch.

Anzeige
Anzeige