Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Körperhaltung fördert Ruhe und Gelassenheit

Anzeige

DORSTEN Die Kunst des Bogenschießens ist ein intuitiver Prozess. Das lernten die Teilnehmer am Samstag bei einem ganztägigen Kurs an der Dorstener VHS unter der Leitung von Volkhart Kuhn.

In dem dreiteilig gegliederten Seminar ging es in der ersten Phase darum, die richtige Körperhaltung und das richtige Ankern, die Positionierung des gespannten Bogens am Gesicht, zu trainieren. Im zweiten Schritt wurden das Lösen des Pfeiles und das Nachhalten, zum Schluss dann die richtige Atemtechnik geübt.

Beim intuitiven Bogenschießen konzentriert sich der Schütze nicht auf das Ziel, sondern den Schussablauf. Er visiert das Ziel mit beiden Augen an und löst in dem intuitiv geeigneten Moment den Pfeil vom Bogen. Spannung, Körperhaltung und Atmung beeinflussen hierbei maßgeblich den Schießablauf. Die enge Gruppierung der Pfeile auf der Schießscheibe verrät, ob der Schütze aus seiner Intuition heraus geschossen hat.

Yoga bildet die Grundlage von Volkhart Kuhns Bogenschießkonzept, dass er gemeinsam mit seiner Tochter, einer Heilpädagogin, entwickelt hat. Den achtstufigen, vom indischen Yoga-Gelehrten Patanjali entwickelten Erkenntnis- und Fähigkeitspfad hat Kuhn in seinem DoKanYo-Konzept mit dem Prozess des Bogenschießens verknüpft. "Intuitives Bogenschießen bedeutet Bogenschießen aus Sicht der Entspannung", erklärt Kuhn. Dabei schaffen bewusste Körperhaltung und Atmung Ruhe und Gelassenheit und fördern die Persönlichkeit des Schützen.

Es geht hierbei um die Kontrolle des Körpers "vom Scheitel bis zur Sohle", sagt Kuhn. Bei hoher Kunstfertigkeit entfaltet das intuitive Bogenschießen dann auch seine spirituelle Dimension. Der geübte Schütze erreicht die Bewusstseinsebene der persönlichen Meisterschaft.

Heilende Aspekte

Aufgrund der heilpädagogischen Aspekte des Konzepts wird das intuitive Bogenschießen auch für therapeutischen Zwecke eingesetzt: zur Verbesserung der Körperhaltung, bei Rückenschmerzen und zur Entwicklung der Persönlichkeit. Sogar für Führungskräfte bietet Volkhart Kuhn Seminare im intuitiven Bogenschießen an. In Dorsten stieß sein Seminar jedenfalls auf großes Interesse. Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten viel Freude daran, sich einen Tag lang in der Kunst des intuitiven Bogenschießens zu üben. EK www.dokanyo.de

Anzeige
Anzeige