Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kollekte geht nach Tansania

Anzeige

Dorsten Die Kollekte des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten in den Gottesdiensten am Sonntag, 26. August, ist für die Partnerschaftsarbeit mit dem Kirchenkreis Jimbo la Mashariki im afrikanischen Tansania bestimmt.

Die dortige lutherische Partnerschaftskirche übernimmt in der dörflich strukturierten Gegend viele Aufgaben, wie z.B. die Trägerschaft von Kindergärten und Grundschulen oder die Einrichtung von Gesundheitsstationen. Letzte sind für viele Menschen die einzige Möglichkeit in der näheren Umgebung, in Notfällen wenigstens eine medizinische Grundversorgung zu erhalten.

Der Partnerkirchenkreis Jimbo la Mashariki gehört zur Nordwest-Diözese der lutherischen Kirche in Tansania und liegt am Viktoriasee. Von den Zentren Tansanias ist diese Region weit entfernt und sie zählt zu den unterentwickelten Regionen des Landes. Da es nur wenige Ausbildungs- und Arbeitsplätze gibt, sind die Menschen dort häufig darauf angewiesen, was ihr Garten an landwirtschaftlichen Produkten hergibt.

Die Kirche mit ihren Zentren in den Dörfern ist für die Menschen mit ihren Problemen ein Anlaufpunkt, in dem sie Hilfe und Zuspruch erwarten können. Darüber hinaus versucht die Partnerschaftskirche, mit Projekten die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Menschen zu fördern.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten wird der Superintendent des Partnerschaftskirchenkreises zu einem Besuch erwartet. Dishon Lugumira wird mit seiner Frau Justina den Kirchenkreis Ende August und im Oktober besuchen.

Anzeige
Anzeige