Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mordsspannend durch die Bücher-Nacht

Anzeige

Dorsten Nach dem Erfolg 2005 wird die "Nacht der Bibliotheken" am Freitag, 26. Oktober 2007, zum zweiten Mal stattfinden. Motto: "Bibliotheken sind mordsspannend".

Die Stadtbibliothek Dorsten und die Stadt- und Schulbibliothek Wulfen beteiligen sich. Los geht es um 15 Uhr mit einem Erlebnis für junge Krimifans ab acht Jahren. Ulf Blanck, einer der Autoren der Krimi-Reihe "Die drei ???-Kids", ist in Dorsten. Was als Lösung beginnt, entwickelt sich zu einem waschechten Fall, den die Zuhörer lösen müssen. Da die Zahl auf 50 Kinder begrenzt ist, sollten sie sich eine Eintrittskarte mit 3 Euro sichern.

Um 17 Uhr wird es dunkel in der Bibliothek. Das ist der Moment, in dem sich Hobbydetektive von sieben bis zehn Jahren daran machen, den geheimnisvollen Schmuckdiebstahl auf Schloss Lohenstein aufzuklären. Unter dem Titel "Der heimliche Rivale" haben sich die Bibliotheksmitarbeiterinnen Karin Hüsener und Ines Daniel eine interaktive Spurensuche ausgedacht. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich und muss bis Dienstag, 23. Oktober, persönlich in der Bibliothek erfolgen. Dabei erhält man den Antrag auf einen Detektivausweis, den es als Belohnung gibt.

Als Anreiz, die Bibliotheken zu besuchen oder kennen zu lernen, gibt es ab 19 Uhr die einmalige Gelegenheit, DVDs und CD-ROMs kostenlos auszuleihen.

Um 20 Uhr geht es in Dorsten um die Frage, wie und warum normale Menschen zu Serienmördern werden. Mit Stephan Harbort (Foto) ist der renommierte Serienmord-Experte zu Gast. Der Kriminalhauptkommissar ist stellvertretender Leiter eines Kriminalkommissariats beim Polizeipräsidium Düsseldorf und war Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Düsseldorf. Er entwickelte international angewandte Fahndungsmethoden zur Überführung von Serienmördern und liest aus seinen Bestsellern "Das Serienmörder-Prinzip" und "Ein unfassbares Verbrechen - Der Fall Monika F.". Der Eintrittspreis für Menschen mit starken Nerven beträgt 6 Euro.

Bis 23 Uhr besteht die Möglichkeit, den Abend gemütlich in der Bibliothek ausklingen zu lassen.

Tödliche Cocktails

Die Bibliothek Wulfen bietet Aktionen und Ausleihe von 18 bis 22 Uhr. Für Kinder besteht die Möglichkeit, bei einem Detektivrätsel in zwei Schwierigkeitsstufen - für Kinder ab acht und ab zwölf Jahren dabei zu sein. Ebenfalls den ganzen Abend über kommen Brettspielfreunde auf ihre Kosten: Spieltische mit Cluedo sowie Scotland Yard warten. Zur Stärkung gibt es einen kleinen Imbiss und "tödliche" Cocktails, bevor es um 20 Uhr heißt: Nichts ist spannender als die Wirklichkeit! Klaus Dieter Liersch, Leiter der Mordkommission Recklinghausen, berichtet von interessanten Fällen aus seiner Berufspraxis.

Anzeige
Anzeige