Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mutter und Tochter in Singapur gestrandet

Flugchaos

DORSTEN Es sollte eigentlich nur ein kurzer Zwischenstopp auf ihrem Weg von Neuseeland nach Frankfurt sein. Doch nach dem Vulkanausbruch auf Island musste die Dorstenerin Susanne Timmermann mit ihrer 16-jährigen Tochter Johanna vier Tage und drei Nächte auf dem Flughafen in Singapur verbringen.

von Von Benjamin Glöckner

, 21.04.2010
Mutter und Tochter in Singapur gestrandet

Gestrandet in Singapur: Johanna Timmermann (M.) musste mit ihrer Mutter Susanne wegen der Aschenwolke vier Tage und drei Nächte auf dem Flughafen Singspur verbringen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden