Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Netzwerk für Alte auf kleinstem Raum

Schermbeck Der Volksbank-Club 50plus bietet einen Vortrag über das "Wohnen im Alter" an. Die Teilnehmer treffen sich am 24. September zwischen 18.30 und 20.30 Uhr im Sitzungszimmer der Volksbank. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl wird auf 50 Personen begrenzt.

Als Referentin konnte Professorin Christel Bienstein gewonnen werden. Sie ist Ideengeberin für einen bundesweit einzigartigen Modellversuch, der in Schermbeck verwirklicht werden soll. Im Mittelpunkt steht ein Projekt mit dem Ziel, die Altenhilfe als Netzwerk auf kleinstem Raum zu regeln. Bienstein ist Leiterin des Instituts für Pflegewissenschaft in der medizinischen Fakultät der Universität Witten-Herdecke. In Abstimmung mit dem Wittener Institut für Pflegewissenschaft wurde inzwischen eine Ausarbeitung zum Thema "Die Auswirkungen des demographischen Wandels in Schermbeck" erstellt.

Dem Club 50plus werden am 24. September folgende Themenkomplexe vorgestellt: Neue Entwicklungen beim Wohnen im Alter. Gestaltung des Wohnraums, Förderung und Erhaltung der Lebensqualität sowie Strukturen der pflegerischen Versicherung. Sven Schrör, Pflegeversicherungsspezialist der Volksbank Schermbeck, stellt anschließend eine Übersicht aktueller Absicherungsmöglichkeiten vor. H.Sch.

Anmeldungen müssen bis zum 14. September bei Ute Halbsguth (Tel. 02853/9824) oder bei Monika Greiwe (Tel. 02853/9838) erfolgen.

Anzeige
Anzeige