Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Neues Asphaltwerk bringt 36 Arbeitsplätze

Sie freuten sich gemeinsam über das Strabag-Projekt im Indu-Park Dorsten/Marl: (V.l.) Günter Aleff (WinDor), Bernd Kecsmar (Deutsche Asphalt), Werner Arndt (Marler Bürgermeister), Klaus Langenberg (Indu-Park-Manager), Ulrich Steinert (Strabag-Vorstand), Manfred Frisch (Strabag-Bereichsleiter) und Hubert Hetkamp (Deutsche Asphalt).

Neues Asphaltwerk bringt 36 Arbeitsplätze

Im Indupark Dorsten/Marl

DORSTEN/MARL Nach der ReFat-Grundsteinlegung in der Vorwoche bereitet nun mit der Deutschen Asphalt GmbH ein weiteres Unternehmen seine Betriebseröffnung im Indu-Park Dorsten/Marl vor. Dabei entstehen 36 Arbeitsplätze.

von Von Klaus-Dieter Krause

26.04.2010

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden