Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Qualität setzt sich durch - trotz höherer Gebühren

Dorsten Ausgewiesene Qualität und anhaltender Besucherzuspruch: Die Bilanz des ersten Halbjahres nahm bei der Vorstellung des neuen VHS-Programms breiten Raum ein.

"Wir sind stolz, dass wir das Testat bekommen haben, es zeigt, dass wir uns gut präsentieren können und das Programm den Bedürfnissen der Bürger sehr nahe kommt", freute sich Bürgermeister Lambert Lütkenhorst über das jüngst erlangte Qualitätstestat. Mit Blick auf die gekürzten Landeszuschüsse für Weiterbildung und die daraufhin erhöhten VHS-Gebühren betonte Lütkenhorst, das die Finanzierungslücke geschlossen werden konnte und "was wichtiger ist, es kam nicht zu dem befürchteten Einbruch bei den Teilnehmerzahlen. Das liegt offenkundig an den sehr guten Angeboten vom Team", lobte der "Chef" seine Mannschaft. Klaus Schmidt erläuterte als VHS-Direktor die Ziele, die mit der Qualitätsentwicklung verbunden sind. Mit Blick auf den Druck von außen durch die Finanzen und die Konkurrenz sei es erstrebenswert, Stammkunden zu halten und neue Kundenstämme zu gewinnen. Dies werde in vier Jahren geprüft, wenn das Qualitätssiegel erneuert werden müsse.

Bei den Teilnehmerbefragungen in den einzelnen Kursbereichen habe es erfreuliche Werte gegeben: "Bei allen Parametern, die wir beeinflussen können, waren die Ergebnisse ausgezeichnet." Dies wandelte Schmidt in ein Lob an alle Kursleiter um: "Wenn unsere Qualitätsvorgaben von den Kursleitern nicht umgesetzt werden, ist alles nicht mehr ganz so wirksam." Und er weiß, dass "seine" Kursleiter in der Mehrheit Überzeugungstäter sind: "Liebhaberei gehört einfach dazu."

Herzgesundheit

So setzt sich die qualifizierte Teamarbeit auch im Programm des zweiten Halbjahres fort. Bewährte Themen und Angebote sind ebenso zu finden wie einige Neuerung und besondere Schwerpunkte. "Leben im Alter" ist ein besonderer Akzent und im Bereich Gesundheit und Umwelt wird dem Herzen besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Bei den Sprachen sind alle Interessierten gefragt, die neu einsteigen wollen: Nur im Herbst werden in allen Sprachen neue Anfängerkurse gestartet. Für die Kurse der Fortgeschrittenen wird die persönliche Beratung empfohlen. Immer wichtiger werde der Bereich Deutsch als Fremdsprache. Die im Zuwanderungsgesetz vorgeschriebenen Integrationskurse seien ein großer Block, der auch für finanzielle Entlastung sorge. Zahlreiche ausländische Bürger nutzen zusätzlich Aufbaukurse, um zum Abschluss ein Zertifikat zu erlangen. se

Anzeige
Anzeige