Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Radeln auf den Spuren der alten Römer

Radweg verbindet jetzt Knappenweg und Borkener Straße / Eröffnung fällt ins Wasser

Dorsten Für eine sportliche Tour mit dem Fahrrad war das Wetter gestern denkbar schlecht. Trotzdem ließ es sich die lokale Polit-Prominenz nicht nehmen, eine neue Teilstrecke der fahrradfreundlichen ?Römer-Route? zu eröffnen. Zur kleinen Eröffnungsfeier im halbwegs wetterfesten Zelt kamen Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst, Schermbecks Gemeindeoberhaupt Ernst-Christoph Grüter, Landrat Jochen Welt und Heinz-Dieter Klink, Direktor des Regionalverbandes Ruhr. Rund 400 000 Euro haben die Baumaßnahmen auf Dorstener Stadtgebiet verschlungen. Getragen werden die Kosten vom Land und dem RVR. Das neue Teilstück gehört zum Rad und Wanderweg ?Auf den Spuren der Römer?. Dieser erstreckt sich auf einer Länge von 56 Kilometern zwischen Wesel und Haltern. Der Radweg führt durch die grüne Landschaft des Naturparks Hohe Mark. Jochen Welt ist zufrieden: ?Jetzt ist es möglich, den Weg der alten Römer mit dem Fahrrad zu erleben.? Für den Landrat kommt der Lippe eine Schlüsselrolle zu: ?Wir müssen den Fluss stärker in den Blickpunkt unserer Überlegungen rücken. Was liegt da näher, als den Weg der Römer zu gehen.? Das neue Netzwerk, da sind sich die Politiker einig, wird den Tourismus in der Region beleben. ank www.regiofreizeit.de

Anzeige
Anzeige