Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Radtour durch alle Dorstener Stadtteile

Sternlauf-Aktion

Laufevent-Organisator Henry Luerweg steigt am Sonntag (1. Juli) aufs Rad. Und sucht Mitfahrer für eine Rundtour durch alle Stadtteile von Dorsten.

Dorsten

von Michael Klein

, 27.06.2018
Radtour durch alle Dorstener Stadtteile

Freizeitsportler Henry Luerweg organisiert eine Radtour rund um Dorsten. © Archiv

Henry Luerweg ist in der Dorstener Sportszene als früherer Ultra- und Marathonläufer bestens bekannt. Und als Organisator von erfolgreichen Lauf-Events wie den „Hohe-Mark-Trail“, die „Dorstener Acht“ und den „Weihnachtsnachtslauf“ sowieso. Anlässlich des am Sonntag stattfindenden „Sternlaufs der Dorstener Stadtteile“ zum Familienfest im Stadtkrone-Bürgerpark Maria Lindenhof will der Deutener Freizeitsportler nun aber nicht die Läufer, sondern die Dorstener Radfreunde zu einer flotten Runde rund um Dorsten bewegen.

Gestartet wird am Kunstkiosk

Seine privat organisierte Tour startet am Sonntag (1. Juli) um 12 Uhr am Kunstkiosk (ehemalige Jugendverkehrsschule) in der Stadtkrone (Im Werth). „Gegen 16 Uhr, wenn auch die Sternlauf-Teilnehmer in der Stadtkrone eintrudeln, wollen auch wir wieder dort zurück sein“, sagt er. Seine Radrunde passt zur gemeinschaftsstiftenden Sternlauf-Idee. Denn wer bei seiner Radrunde dabei gewesen ist, hat unterwegs alle elf Dorstener Stadtteile durchquert. „Die Strecke, die ich ausgewählt habe, ist gut 70 Kilometer lang, das dürfte in knapp vier Stunden zu schaffen sein.“

Durchschnittstempo von 20 km/h

Henry Luerweg peilt also ein Durchschnittstempo von 20 km/h an. „Da sind wir zügig unterwegs, ohne rennradmäßig powern zu müssen“, sagt er. Erste Mitstreiter hat er gefunden, „es kann aber noch jeder mitmachen, der will.“ Auch unterwegs zwischendurch hinzuzustoßen, sei möglich. „Dann müsste man nur bei der Anmeldung einen Treffpunkt ausmachen.“

Der Deutener hofft, dass er sich mit einer Gruppe von mindestens 12, 15 Radlern auf den Weg machen. Von der Stadtkrone aus soll es zunächst nach Holsterhausen gehen, dann wird Richtung Deuten ein Stück Hervest gestreift, dann folgen Rhade, Lembeck, Wulfen und Dorf Hervest. Von dort fährt die Gruppe ins Stadtsfeld, in die Altstadt und über den Hardtberg nach Östrich, um von dort zur Stadtkrone zu radeln.

Landschaftlich sehr reizvoll

„Nachdem ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv den Laufsport betreiben kann, steige ich häufiger mal aufs Rad“, erklärt er. Und sich damit an der Groß-Dorstener Gemeinschaftsaktion namens „Sternlauf“ sei für ihn Herzenssache. „So kann ich zeigen, dass Dorsten landschaftlich sehr reizvoll ist und viele Facetten aufweist.“

Anmeldungen erwünscht bei Henry Luerweg, Tel. 02369/21941 oder per E-Mail.