Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wasserschaden am Wulfener Markt

Rohrbruch flutet Ladenlokal im Wulfener Markt

Wulfen Einen massiven Wasserschaden hat am Montag ein Ladenlokal in der leer stehenden Einkaufspassage Wulfener Markt erlitten. Über mehrere Stunden versuchten Anwohner und Rettungskräfte, einen Verantwortlichen für das Gebäude zu erreichen. Allerdings vergeblich.

Rohrbruch flutet Ladenlokal im Wulfener Markt

Das Ladenlokal im Wulfener Markt stand voll Wasser. Foto: Bludau

Gleich mehrere Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei waren am Montagabend bei einem Wasserschaden größeren Ausmaßes für längere Zeit gebunden. Nachdem Anwohner und Zeugen einen massiven Wasserschaden in einem leeren Ladenlokal in der Einkaufspassage Wulfener Markt bemerkt hatten und tagsüber vergebens versucht hatten, einen Verantwortlichen zu erreichen, wurden gegen 18.30 Uhr Feuerwehr und Polizei über Notruf informiert.

Niemand war erreichbar

Zu diesem Zeitpunkt schoss schon seit längerer Zeit ein fingerdicker Wasserstrahl aus einer Wand und flutete das Geschäft. Die Einsatzkräfte erschienen dann zeitnah vor Ort und versuchten ihrerseits, einen Verantwortlichen zu bekommen. Aber weder ein Hausmeister noch ein Verantwortlicher des Zwangsverwalters waren trotz diverser Versuche zu erreichen.

Mehrere Stunden Arbeit

So entschlossen sich die Einsatzkräfte, Verantwortliche der Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft zu informieren. Diese kamen dann mit mehreren Mitarbeitern und suchten nach einer Möglichkeit, den entsprechenden Bereich abzuriegeln.

Erst nach über zwei Stunden gelang es schließlich, sich einen Zugang zu verschaffen und die entsprechende Wasserzufuhr abzuschiebern. Auch die Hydranten in der Tiefgarage mussten abgedreht werden.

Weitere Rohrbrüche

Anwohner berichteten von weiteren Rohrbrüchen in den letzten Tagen in anderen Gebäudeteilen, die sie aber in eigener Regie in den Griff bekamen. Bleibt zu hoffen, dass die letzten wenigen Bewohner des Wulfener-Markt-Komplexes in Zukunft nicht der Wasserhahn ganz abgedreht wird.

Die genaue Höhe des Sachschadens war am Abend noch unklar, da nicht genau bekannt war, wohin die Unmengen an Wasser hingeflossen sind.

Anzeige
Anzeige