Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

112 Personen weniger

Sinkende Arbeitslosenzahlen, auch bei Menschen über 50

DORSTEN Die Arbeitslosigkeit in Dorsten ist im Vergleich zum Vormonat gesunken. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Agentur für Arbeit Dorsten hervor. Diese Entwicklung bezieht sich auch auf die Gruppe der Menschen über 50 Jahre und der jüngeren Arbeitslosen. Die Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit Dorsten, Desiree Pawlik, geht von einer weiter positiven Entwicklung bis zum Wintereinbruch aus.

Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober entsprechend dem Trend gesunken und beläuft sich auf 3.009 Personen. Dies sind im Vergleich zum Vormonat 112 Menschen weniger. Die aktuelle Quote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, beträgt 7,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote für den Agenturbezirk Recklinghausen beträgt 10,0 Prozent.

Bei der Agentur für Arbeit Dorsten sind aktuell 672 Personen arbeitslos gemeldet und damit 29 Männer und Frauen weniger als im Vormonat. Das Jobcenter Dorsten verzeichnet ebenfalls im Oktober 2011 einen leichten Rückgang. Die Zahl arbeitsloser Menschen im Bereich der Grundsicherung sinkt auf nunmehr 2.337 Personen.

„Es ist zu erwarten, dass die Entwicklung des Arbeitsmarktes bis zum Wintereinbruch weiterhin positiv verlaufen wird“, erklärt Desiree Pawlik, Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit Dorsten. Im Oktober haben sich 550 Personen erstmals oder wiederholt arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat sind dies 42 Personen weniger. Gleichzeitig konnten 660 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit beenden.Weniger jüngere Menschen arbeitslos

Im Oktober konnte erneut die Arbeitslosigkeit über 50 Jähriger Männer und Frauen in Dorsten gesenkt werden. Der Bestand verringerte sich um 11 Personen auf 948. Bei den jüngeren Arbeitslosen konnte dieser um 13,0% gegenüber dem Vormonat verringert werden (von 399 auf 347). Daran ist erkennbar, dass auch dieser Personenkreis weiter vom positiven Trend profitiert. Um dem Fachkräftebedarf entgegen zu wirken ist die Agentur für Arbeit für unterschiedliche Zielgruppen aktiv.

Im Oktober beträgt der Bestand an Arbeitsstellen 234. Dies sind 56 Arbeitsstellen mehr als im Vorjahresmonat. Arbeitgeber meldeten in diesem Monat 116 neue Arbeitsstellen, welche sich insbesondere an Fachkräfte im Dienstleistungsbereich und im Gesundheitssektor richten. 



 

Anzeige
Anzeige