Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sperrmüll-Annahme ab 1.10. kostenlos

Dorsten "Eine Super-Sache!" Einhellig begrüßte gestern der Betriebsausschuss, dass am Wertstoffhof der Sperrmüll Dorstener Haushalte ab 1. Oktober grundsätzlich kostenlos angenommen wird.

Bisher konnten Dorstener Gebührenzahler einmal jährlich Sperrmüll kostenfrei vom Entsorgungsbetrieb abholen lassen. Das bleibt auch künftig so. Jeder zusätzliche Abholtermin kostete jedoch 25,50 und auch die Anlieferung am Wertstoffhof war nicht umsonst. Folge: 2006 machten nur 51 Haushalte von der zahlungspflichtigen Variante Gebrauch, dagegen häuften sich die Fälle widerrechtlicher Ablagerungen in Wald und Flur.

Deshalb soll Sperrmüll ab 1.10. probeweise für drei Monate kostenlos angenommen werden. Das Volumen ist auf maximal drei Kubikmeter beschränkt, das Angebot gilt ausschließlich für Dorstener.

Im Dezember entscheidet der Ausschuss darüber, ob die neue Praxis endgültig in der Satzung verankert wird. Gestern war die Neigung groß: "Ein guter Weg zu mehr Eigenverantwortung mit dem Ziel, die Vermüllung der Landschaft zu vermindern", lobte Ludger Cirkel (CDU). Horst Papenfuß (Grüne) regte an, Strafen für Umweltsünder drastisch zu erhöhen, um den Lerneffekt zu unterstützen. Das müssten jedoch andere Rats-Gremien regeln. kdk

Anzeige
Anzeige