Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Super Sand und flotte Farben fürs Spiel

Dorsten "Die Kinder erzählen in der Schule, dass sie jetzt gerne hier spielen gehen."

Gerd Stollenwerk, stellvertretender Schulleiter der Augustaschule, freute sich gestern gemeinsam mit den Schülern der Klasse 3 A über den frisch renovierten Spielplatz an der Wasserstraße.

Die Fläche in Höhe der Einmündung Am Funkenberg er- hielt ein neues Karussell und zwei neue Wippspiele. Die Rutsche und das Klettergerüst bekamen frische Farben und Sand wurde ebenfalls neu aufgetragen. Einen guten Beitrag zu dieser Renovierung hatten die Kinder selbst geleistet. Rund 180 Schüler der Augustaschule beteiligten sich im März an den Besentagen. Sie stellten damit die größte Gruppe und gewannen den Wettbewerb unter den Bezirken. So konnten die Schüler den Vorschlag machen, was sie gerne in ihrem Stadtteil in Hervest verbessert sehen möchten.

3000 Euro stellten die Sponsoren der Besentage, zu denen auch die Dorstener Zeitung gehört, bereit, um gewünschte Maßnahmen zu ermöglichen. Neben dem Spielplatz-Projekt werden im Bereich Ewigkeit in Holsterhausen eine neue Bank und Mülleimer bereit gestellt.

Die Besentage werden vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten und dem Verein "Sag Ja zu Dorsten" organisiert. Der Dank der Veranstalter galt den Sponsoren, die die Spielplatz-Aktion ermöglichten, aber auch den Besen-Helfern, die im März 2008 zur nächsten Reinigungsrunde eingeladen sind. se

Anzeige
Anzeige