Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TSV geht "auf den Kieferknochen"

Kirchhellen Der VfB Kirchhellen reist am Sonntag zum mit Spannung erwartete Duell gegen den SV Zweckel. Während der VfL Grafenwald zuversichtlich ins Match gegen den SSV Buer 2 geht, plagen den TSV Feldhausen schwere Personalprobleme. Die VfB-Reserve ist beim SC Hassel zu Gast.

Bezirksliga 12

SV Zweckel - VfB

Da Marc Tancyus und André Große-Beck ausfallen, ist der Defensivbereich der Kirchhellener erheblich geschwächt, auch wenn Wojtek Musial als Verteidiger beim Sieg in Ellinghorst eine gute Figur gemacht hat. Daher bleibt den Kirchhellenern im Nachbarschaftsderby auch nicht viel anderes übrig, als offensiv zu spielen, sagt Trainer Klaus Damm: "Wenn wir so gut treffen wie gegen Hüls, kann man ja zur Not auch mal einen kassieren." Immerhin hat er beide Torhüter wieder im Training. In der kommenden Woche beginnt auch Florian Warring mit den ersten Laufeinheiten.

Der SV Zweckel hat bisher erst zwei Punkte auf dem Konto. Gegen den alten Konkurrenten Kirchhellen will man nicht nur gewinnen, sondern muss sogar punkten. Die Zuschauer können sich also auf ein offen geführtes Match freuen.

Kreisliga A1 GE

TSV - Adler Ellinghorst

"Wir gehen personell nicht auf dem Zahnfleisch, sondern auf den Kieferknochen", klagt Trainer Frank Sahm sein Leid. Nun hat sich auch noch Daniel Platzköster (Foto) verletzt und verlängert die fast schon endlose Verletztenliste des TSV. Am Freitag erwartete Sahm gerade mal zwei seiner Stammspieler zum abendlichen Training - das man als solches eigentlioch nicht bezeichnen kann. Die erste Aufgabe sei es, für das Match am Sonntag um 15 Uhr elf Spieler zusammen zu bekommen. In zweiter Linie geht es dann nach Meinung von Sahm darum, dass diese Mannschaft auch Fußball spielen kann.

Grafenwald - SSV Buer 2

Die letzten beiden Siege in der Meisterschaft und auch die starke Leistung im Pokal gegen Erle 08 haben beim VfL Grafenwald für einen optimistischen Blick auf die nächsten Aufgaben gesorgt: "Es bewegt sich was! Unser Spiel hat deutlich mehr Qualität als im letzten Jahr", sagt Trainer Robert Duda.

Das sagt er auch mit einem Blick auf die oberen Tabellenregionen, in die der VfL bei einem Sieg unweigerlich vorstöße. Die SSV-Reserve hat aber bislang noch kein Spiel verloren und viel wird davon abhängen, ob einige Akteure aus der ersten Mannschaft mit dabei sind.

Kreisliga B1 GE

SC Hassel 2 - VfB 2

Der Tabellenführer Hassel hat neun Punkte auf dem Konto, ein Sieg erfolgte aber durch eine Wertung und auch das 7:0 gegen Westfalia Buer am letzten Spieltag darf auch nicht überbewertet werden. Daher sieht VfB-Trainer auch gute Chancen auf den dritten Dreier, auch wenn Mark Schlüter, Holger Skrybeck und Jens Kleine-Allekotte nicht mit dabei sind: "Hassel hat eine ganz neue Mannschaft und ist noch nicht wirklich eingespielt. Davon wollen wir natürlich profitieren." weih

Anzeige
Anzeige