Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

TSV verspielt fahrlässig eine 3:1-Führung

Anzeige

Kirchhellen Lange Gesichter gab es am Sonntag in Feldhausen und Grafenwald, denn beide A-Ligisten verloren ihre Heimspiele. Große Freude herrschte hingegen bei der VfB-Reserve, die beim Tabellenführer Schaffrath gewann. Den Bericht über das Match des VfB Kirchhellen beim SV Schermbeck 2 finden Sie im Dorstener Lokalsport.

Kreisliga A 1

TSV Feldh. - G. Gladbeck 2 3:4

Feldhausens Trainer Frank Sahm ärgerte sich maßlos über diese Niederlage: "Wegen unserer schwachen Kondition haben wir in der Schlussphase wieder verloren. Das ist auch kein Wunder, wenn nur immer sieben Spieler beim Training sind."

Dabei sahen die Gastgeber gegen die Oberliga-Reserve, in deren Team nur der Keeper aus dem Kader der ersten Mannschaft kam, lange wie die sicheren Sieger aus. Schon in der sechsten Minute traf Matthias Ebbing zur Führung. Auch der Ausgleich (16.) konnte die Sahm-Elf nicht beunruhigen. Matthias Ebbing traf nach einer halben Stunde per Freistoß zu erneuten Führung. Mit seinem dritten Treffer (67.) brachte Ebbing den TSV ganz in die Nähe eines Dreiers, doch nun begann der Weg abwärts. Zum einen ließ der Aufsteiger Großchancen aus, kümmerte sich aber zu wenig um die Verteidigung, da die Luft für den Weg zurück in die eigene Hälfte fehlte. Gladbeck schaffte das 3:2 (75.) und den Ausgleich (87.). In der 89. Minute fiel die Entscheidung.

VfL - SuS Beckhausen 1:2

Der Spitzenreiter trat bei weitem nicht wie einer auf, aber dennoch gelang es den Grafenwäldern nicht, den Tabellenersten zu stürzen. "Bei uns herrscht nach den vergangenen Spielen eine gewisse Verunsicherung. Es fehlt der Biss und die Entschlusskraft in den Zweikämpfen", sagte Trainer Robert Duda anschließend. In einer an Höhepunkt armen ersten Halbzeit fiel kein Tor. In der 73. Minute hatten die Platzherren dann aber doch Grund zum Jubeln. Marek Wiescislo brachte nach einer Ecke von Fabian Blanik den Ball im Gelsenkirchener Tor unter. Allerdings nutzte SuS zwei Minuten später ein Missverständnis in der VfL-Defensive zum Ausgleich. Grafenwald suchte seine Chance nun meist in Distanzschüssen, die aber selten aufs Tor kamen. Stattdessen gelang Beckhausen der Siegtreffer (81.).

Kreisliga B1 GE

SC Schaffrath - VfB 2 1:2

Der VfB schaffte die Überraschung des Spieltags. Im ersten Durchgang standen die Gäste nur in der Verteidigung. Im zweiten Durchgang trautene sie sich mehr und gingen durch Admir Halilovic in Front (60.). Marc Schlüter erhöhte per Freistoß auf 2:0. Schaffraths Anschlusstreffer kam zu spät (89.) weih

Anzeige
Anzeige