Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Toller Trip ins Motorsport-Mekka

Anzeige

Dorsten Sich einmal wie Michael Schumacher fühlen, dieser Traum eines jeden Formel 1- und Auto-Fans ging für zwei Dorstener in Erfüllung. Heribert und Tobias Booken verbrachen drei spannende Tage im Italienischen Motor-Mekka Maranello.

Eingeladen wurden die Dorstener von Shell V-Power und Ferrari, Tobias Booken hatte im Vorfeld den Kurz-Trip bei einem Preis-Ausschreiben gewonnen. Zusammen mit vielen weiteren Gewinnern aus verschiedenen Ländern schnupperten Heribert und Tobias Booken hautnah Rennsport-Luft. Sie durften sogar an einem Tag einen Ferrari F 430 testen. In diesem Testfahrzeug war auch eine Video-Kamera installiert, so dass alle Teilnehmer ihre Fahrkünste auch noch nach der Heimkehr bewundern können. Gerade Heribert Booken war von den technischen Details der Renn-Boliden begeistert, da er lange im BMW-Autohaus van der Moolen als Kfz-Meister beschäftigt war.

Die beiden Dorstener bekamen zudem noch einen Einblick in die Rennsport-Abteilung der Formel 1 und durften sich auch in den Boxen umsehen, in denen die Flitzer der aktuellen Ferrari-Fahrer Kimi Raikkönen und Felippe Massa gewartet werden. Standesgemäß waren Heribert und Tobias Booken im Hotel Maranello Place untergebracht, gegessen wurde in Michael Schumachers Stamm-Gaststätte. Am Ende der drei erlebnisreichen Tage bekam jeder Teilnehmer noch eine Urkunde.

Anzeige
Anzeige