180 statt 80 km/h - 18-Jähriger geblitzt

DORTMUND Vielleicht hatte er sich gedacht, die 1 davor macht nicht viel aus. Jedenfalls fuhr ein 18-jähriger Führerschein-Neuling statt 80 glatte 180 Stundenkilometer. Das beweist jedenfalls das Video eines zivilen Polizeifahrzeuges, das den jungen Mann filmte und anschließend aus dem Verkehr zog.

180 statt 80 km/h - 18-Jähriger geblitzt

Geblitzt und aus dem Verkehr gezogen wurde ein rasender 18-Jähriger.

Der 18-Jährige war am Dienstagabend um 19.05 Uhr auf der B236 in Richtung Schwerte unterwegs. Die Beamten der Autobahnpolizei, die mit ihrem zivilen Videoüberwachungsfahrzeug unterwegs waren, staunten nicht schlecht: Statt mit erlaubten 80 rauschte der Führerschein-Neuling, der seinen Schein seit knapp zwei Monaten besaß, mit Tempo 180 über die autobahn-ähnliche Straße.

Die Beamten verfolgten den Wagen und stoppten ihn kurz vor dem Ausbauende der B236 in Richtung Schwerte. Den jungen Mann erwartet jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, die laut Bußgeldkatalog 375 Euro Strafe, vier Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten vorsieht. Außerdem erwartet den jungen Raser noch eine Nachschulung.