Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abstimmen zur Bargeld-Affäre!

DORTMUND Soll Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer aufgrund der Bargeld-Affäre zurücktreten? Oder sind die Forderungen der CDU nicht nachzuvollziehen? Vielleicht sollte auch OB-Amtsleiter Dr. Ralf Reetz persönliche Konsequenzen aus den Vorfällen ziehen? Bis Freitag (18 Uhr) können Sie noch bei unserer Internet-Umfrage auf dieser Seite abstimmen.

Abstimmen zur Bargeld-Affäre!

Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer steht auch parteiintern in der Kritik.

Der Zwischenstand am Donnerstag (10 Uhr) ist interessant. Fast 32 Prozent der User meinen, der OB ist nach der Bargeld-Affäre nicht mehr zu halten. 37 Prozent nehmen den OB in Schutz. Er könne nichts dafür, dass eine von mehr als 8.000 Mitarbeitern in der Verwaltung eine solche kriminelle Energie aufweist.

10 Prozent meinen, OB-Amtsleiter Ralf Reetz trifft die Hauptschuld. Wiederum 21 Prozent stimmten bisher dafür ab, dass es keine personellen Konsequenzen geben sollte. Eine Erhöhung der Sicherheitsvorkehrungen in der Verwaltung reiche aus.

THEMEN

Anzeige
Anzeige