Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Rund 150 Ensembles beim Fest der Chöre

Am Samstag gehört die Innenstadt dem Gesang

Dortmund Mehr als 150 Gesangsgruppen sind laut Veranstalter beim zehnten Fest der Chöre am Samstag (2. 6.) dabei. Von 10 Uhr bis in den Abend singen sie an 19 Orten in der Innenstadt.

Am Samstag gehört die Innenstadt dem Gesang

Das Ensemble Chorkenzieher beim Fest der Chöre 2017. Foto: Oliver Schaper

Wer Stimmen hört, muss entweder zum Arzt oder ist beim Fest der Chöre. Am Samstag steigt es zum zehnten Mal in der Innenstadt: Auf 19 Bühnen unter freiem Himmel, in den Stadtkirchen, in Geschäften und an Sing-Haltestellen können Besucher und Passanten zuhören und mitsingen.

Um 10 Uhr ziehen Kinderchöre ins Rathaus, das an diesem Tag zur Kinderbühne umgewidmet ist: Sechs Kita-Chöre singen dort.

Offizieller Beginn um 12 Uhr

Den offiziellen Auftakt macht um 12 Uhr der Kinderchor B der Chorakademie auf der Bühne auf dem Alten Markt. Ab 12.30 Uhr beginnt das Programm auf allen Bühnen.

Sängerinnen und Sänger können auch in diesem Jahr spontane Kurzauftritte an den Sing-Haltestellen geben, die in der gesamten Innenstadt verteilt sind.

Wer in Gemeinschaft bekannte Lieder und Evergreens singen möchte, ist um 17 Uhr herzlich zum offenen Singen mit Winfried Meyer im Rathaus eingeladen.

Das Programm liegt an mehr als 100 Stellen aus und wird auch am Veranstaltungstag an den Bühnen verteilt.

Das Fest der Chöre gehört zum Klangvokal-Musikfestival.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige