Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Arbeitslosenzahl ganz leicht gesunken

DORTMUND Nur gering ist die Zahl der Arbeitslosen im Oktober im Vergleich zum Vormonat in Dortmund heruntergegangen - um 174 auf 39.829. Die Arbeitslosenquote sank damit um 0,1 Prozentpunkte auf 13,9 %. Vor einem Jahr lag sie noch bei 16,1%.

Anzeige
Arbeitslosenzahl ganz leicht gesunken

Die Agentur für Arbeit in Dortmund muss einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen im ersten Halbjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum vermelden.

„Der Dortmunder Arbeitsmarkt präsentiert sich im Oktober nicht einheitlich. Vom saisonal bedingten weiteren Abbau der  Arbeitslosenzahlen konnten in erster Linie die Bezieher von Arbeitslosengeld I profitieren“, berichtet Stefan Kulozik, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Dortmund.

Nachfrage nach älteren Arbeitskräften

Im Vergleich zum Vorjahr sei der Rückgang der Arbeitslosigkeit jedoch bei allen Personengruppen spürbar. So habe beispielsweise die Nachfrage nach älteren Arbeitskräften zugenommen, die Zahl der über 50-Jährigen, die sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, steige wieder. "Die Reformen am Arbeitsmarkt zeigen Wirkung, allerdings muss man jetzt schauen, wie nachhaltig diese Entwicklung ist", so Kulozik.

Hohe Motivation

Er meint weiter: "Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung erwarte ich einen weiter steigenden Bedarf auch an älteren Fachkräften, die neben breiten Erfahrungen eine hohe Motivation mitbringen. Durch gezielte Qualifizierungen helfen wir diesen Menschen schon jetzt, wenn es nötig ist, ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand zu bringen. Firmen, die an die Einstellung Älterer denken, informiert unser Arbeitgeberservice gerne.“

Hotline-Arbeitgeberservice: 01801-664466.

Weitere Informationen finden sie in unserer morgigen Ausgabe der Ruhr Nachrichten.

Anzeige
Anzeige