Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf Schatzsuche quer durch Dortmund

Großes Indianerehrenwort: Yurumi - das ist der Ameisenbär (auf indianisch). Zu sehen ist er natürlich im Dortmunder Zoo, denn dort ist er das Wappentier. Zu hören war Yurumi gestern auch. In der Klasse 1a der Höchstener Grundschule an der Lührmannstraße. Die neuen Abenteuer von Yurumi und Co. gibt's gleich 20 000-fach, schon bald also an allen 100 Grundschulen. Kabarettist und Kinderbuchautor Bernd Gieseking, gebürtiger Ostwestfale und inzwischen überzeugter Dortmunder, schreibt nicht nur Lieder und Texte u. a. für Michael Mittermeier, Kalle Pohl und Ilja Richter, er hat mit dieser zweiten Hörspiel-CD erneut für die Stadtwerke gearbeitet, für DSW 21, die sich den Spaß 65 000 Euro kosten ließen. Das Unternehmen übernahm bekanntlich auch die Patenschaft über Ameisenbären-Dame "Sandra".

Mit dem neuen Abenteuer-Hörspiel der Yurumi-Gang will DSW 21 Dortmund als Lebensraum in die Wahrnehmung der Kinder rücken und nebenbei allerhand Wissenswertes über Geschichte und Eigenarten von Dortmund transportieren.

Es geht um den "Schatz der Spionin". Der liegt verborgen in Dortmund. Sowohl die Yurumi-Gang als auch "Mantel" und "Klunker" sind auf Schatzsuche. Quer durch und unterhalb von Dortmund geht die spannende Reise bis zum lautstarken Finale. Unterstützung bekommen die drei Kinder der Yurumis diesmal auch von den Metal-Musikern aus dem Hafen.

Teil 1 der Yurumi-Gang "Ein Ameisenbär für Persebeck" wurde vor zwei Jahren allein 55 000 mal von DSW 21 abgegeben. Mitwirkende des zweiten Hörspiels sind natürlich wieder Fritz Eckenga als "Mantel", Ulrich Schlitzer als "Klunker" und Günter Rückert als "Onkel Herbert".

DSW 21 plant schon weiter. Thomas Steffen kündigt als Sprecher des Unternehmens zwei Bücher in den nächsten beiden Jahren an, bevor 2010 Teil drei der Yurumi-Gang erscheint. "Natürlich sind auch Lesungen und ein kleines Theaterstück denkbar", glaubt Steffen. bö

Wer kein Grundschüler ist und das Hörspiel haben möchte, der kann Exemplare in den DSW 21-KundenCentern kaufen zum Preis von fünf Euro. Davon gehen zwei Euro an das Tamandua-Haus im Dortmunder Zoo.

Anzeige
Anzeige