Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
BVB-Fans mussten in die "unfreiwillige Nachspielzeit"

Jürgen Hebnick (l.) und Klaus Sander (r.) BVB-Fans mussten in die "unfreiwillige Nachspielzeit".

BVB-Fans mussten in die "unfreiwillige Nachspielzeit"

Deutsche Bahn

APLERBECK Ein unplanmäßige Verlängerung mussten rund 50 BVB-Fans in Kauf nehmen, die am Samstag (3.4.) nach dem Bundesligaspiel der Dortmunder Borussia gegen Werder Bremen am Bahnhof Aplerbeck-Süd aussteigen wollten.

von Von Jörg Bauerfeld

08.04.2010

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden